Lampenkabel in der Decke installieren?

Benjamin Sch.: "Ich möchte eine Lampe ohne Affenschaukel installieren. Wie kann ich von dem vorhandenen Stromanschluss in der Decke das Kabel an eine andere Stelle bringen, ohne die Tapete zu beschädigen. Ein Bekannter gab mir den Tip mit dem Zollstock, aber die Distanz ist größer als zwei Meter... Es müßte auch ein kleiner Halogentrafo in dem Deckenhohlraum untergebracht werden. Ist das gefahrlos möglich?"

Antwort des Baumarkt-Teams: "Hi Benjamin,
um deine Frage zu beantworten, müssen wir etwas tiefer in die Handwerker-Trickkiste greifen.

Ein Verlegen der Leitung über der (wahrscheinlich) abgehängten Decke wird ohne geringe Beschädigungen der Decke, und damit der Tapete, kaum möglich sein. Die Leitung muss ja irgendwie in die Decke gebracht werden und hierzu ist im wahrsten Sinne des Wortes "Hand"lungsspielraum erforderlich.

Sinnvollerweise wird an die Stelle des zukünftigen Leitungsauslasses aus der Decke ein möglichst rundes Loch geschnitten. Es sollte so groß sein, daß eine Hand hindurch paßt. Von der Stelle des alten Leitungsauslasses aus kann man nun eine Führung in Richtung des Loches schieben.

Als Führung verwenden Handwerker bei kürzeren Distanzen in der Tat ihren Zollstock. Bei längeren Strecken kann man steckbare Kunststoffrohre verwenden, wie sie für die Elektro-Aufputz-Installation gebraucht werden. Diese Rohre bekommt man in jedem Baumarkt günstig.

Durch das Handloch wird nun die Führung mit der Hand geangelt. Das hört sich leichter an als es ist. Deshalb gelingt diese Arbeit besser zu zweit. Einer schiebt und einer angelt. Ist die Führung erst einmal eingezogen, ist der Rest ein Kinderspiel. Die Leitung wird an das Führungsrohr angebunden und durch die Decke gezogen. Das Handloch kann später mit einem Abzweigdosendeckel verschlossen werden.

Und nun zum Halogentrafo: Wenn ein Halogentrafo in die Decke eingebracht werden soll, muss ja eine Öffnung zwangsläufig so groß sein, daß dieser hindurch paßt. Eine solche Öffnung ansehnlich zu verschließen ist schon ziemlich schwierig. Grundsätzlich ist eine Unterbringung des Trafos in der Zwischendecke möglich, wenn folgende Punkte beachtet werden:

  • Alle elektrisch leitenden Teile müssen ornungsgemäß isoliert sein. Dies gilt natürlich auch für die Verlängerung einer Lampenleitung. Hier gilt: Je mehr und je gründlicher, desto besser.

  • Der Trafo gibt beachtliche Wärme ab. Ist der Zwischenraum in der Decke zu klein oder gibt es keine Belüftung, kann ein Hitzestau in der Decke entstehen, der eine Brandgefahr bedeutet.
Wir hoffen, Dir helfen unsere Tipps weiter und wünschen Dir viel Spaß beim Angeln."