Laminatboden - was vor der Verlegung zu beachten ist


Härter als Holz, wärmer als Fliesen, hygienischer als Teppich. Laminatböden können Sie einfach und schnell selbst verlegen. Sie sind ideal für alle Räume (außer Feuchträume wie z. B. Bad oder Waschküche). Bodendielen haben eine Dicke von nur sieben Millimeter und können deshalb problemlos im Türenbereich verlegt werden - auch direkt auf altem Belag. Sollte die Tür auf dem Boden stehen, muss gegebenenfalls die Tür an der Unterseite abgehobelt oder eine Unterlegscheibe zwischen die Scharniere gelegt werden.

hotelhalle.jpg Aber wie sind die Laminatbodenpaneele eigentlich aufgebaut? Eine Trägerplatte, meistens eine Spanplatte oder eine hochverdichtete Faserplatte (HDF), wird auf beiden Seiten mit verschiedenen Schichtstoffen verpreßt. Der obere Schichtstoff (die Oberfläche) besteht aus einer Schicht bedruckten, imprägnierten Papier. Darüber kommt ein sogenanntes Overlay-Papier. Das ist eine mit Melaminharz getränkte, durchsichtige Schicht, die für die Oberflächenhärte des Laminats verantwortlich ist. Eine ähnliche Schicht macht auch die Unterseite der Paneele unempfindlich gegen Beschädigungen.

Apropos unempfindlich: Beim Kauf sollten Sie unbedingt darauf achten, das Laminat entsprechend seinem Einsatzzweck auszuwählen. Ausschlaggebend sind dabei fünf Beanspruchungsklassen, die von gering (Schlaf- und Gästezimmer) über mittel (Wohn- und Eßzimmer, Flure) bis hin zu stark (Küche, Treppe, Eingangsflur) reichen. Zusätzlich gibt es auch noch zwei Klassen, die auf die gewerbliche Nutzung beispielsweise in Hotelzimmern und Kleinbüros oder in Kindergärten und Boutiquen beschreiben.

Eines sollte Ihnen jedenfalls klar sein: Auch wenn Laminat grundsätzlich empfindlich gegen Kratzer ist, kann man das Material mit schweren Blumentöpfen oder beim Möbelrücken sehr wohl zerkratzen. Hier ist der im Vorteil, der ein helles Dekor gewählt hat. Auf solch einem Laminat sind Kratzer nämlich praktisch nicht zu sehen.

Was vor der Verlegung zu beachten ist

Damit die Verlegung des Laminatbodens gut klappt, sollten Sie aber ein paar Tips und Tricks beherzigen: Sehr wichtig ist es, daß Sie die Pakete erst unmittelbar vor der Verlegung öffnen. Speziell während der Wintermonate sollten Sie darauf achten, daß sich die zu verlegenden Elemente im ungeöffneten Originalpaket der idealen Verlegetemperatur von ca. 18° C anpassen können. In der Regel müssen die Pakete etwa 48 Stunden an das Raumklima angepaßt werden. Beachten Sie bitte die Verlegehinweise auf den Produktbeilegern.

Bevor Sie mit der Verlegung beginnen, sollten Sie sich überlegen, in welche Richtung Sie die Laminatpaneele am besten verlegen. Die Verlegerichtung orientiert sich meist an der Hauptlichtquelle im Raum, z. B. das Terrassenfenster. Die Elemente sollten längs des einfallenden Lichtes verlegt werden.

Außerdem sollten Sie folgende Punkte beachten:
  • Bei der schwimmenden Verlegung darf die Länge bzw. Breite des zu verlegenden Bodens 10 m nicht überschreiten. Bei Verlegung über 10 m Raumlänge bzw. Raumbreite müssen Dehnungsprofile eingebaut werden.

  • Achten Sie in schmalen Flurbereichen immer auf eine längslaufende Verlegerichtung.

  • Eine schwimmende Verlegung ist nur in quadratischen und rechteckigen Räumen möglich. Bei T-, L- oder U-förmigen Grundrissen ist eine vollflächige Verklebung erforderlich.

  • Kontrollieren Sie den Unterboden: Er muss eben, ausgetrocknet und fest sein. Geeignete Untergründe sind z. B. Zementestrich, Gußasphalt, V 100-Verlegespanplatten oder alte Bodenbeläge wie z. B. Keramikbeläge oder Nadelfilzbeläge. Langfloorige Beläge sind indes nicht geeignet.

Speziell bei der Verlegung in Neubauten sollte der Unterboden mit einem CM-Meßgerät auf eventuelle Feuchtigkeit überprüft werden. Grundsätzlich ist bei neuen Estrichen eine Trockenzeit von mindestens 6-8 Wochen einzuhalten.

Wichtig: Prüfen Sie vor dem Verlegen bei Tageslicht die Elemente auf erkennbare Fehler oder Schäden, sowie auf Farbe und Struktur. Bereits verlegte Ware ist logischerweise von Reklamationsansprüchen ausgeschlossen.

Foto(s): www.fotoatelier-schumacher.de