Kosten beim Nachtspeicherofen

Jasmin: "Ich habe eine 45 qm-Wohnung bewohnt, welche mit Nachtspeicherheizungen beheizt wurde. Ebenfalls wurde Warmwasser über einen Boiler erzeugt. Kann mir jemand sagen, was eine Person durchschnittlich im Jahr verbraucht? Ich soll nämlich für 9 Monate EUR 665,23 Strom bezahlen, und das scheint mir doch sehr hoch."

Antwort von Karl: "Ich finde den Verbrauch in Ordnung, das entspricht einem Jahresverbrauch von cirka 900 Euro. Der Heizung ist egal ob sie für 3 oder 1 Person heizt. Es kommt auch auf die Lebensumstände an ( Badegewohnheiten, Beleuchtung, Raumtemperatur, Lage der Wohnung ). Ich finde alles in Ordnung. Eventuell überprüfst du noch die großen Stromverbraucher wie Waschmaschine oder Eiskasten, ob das nicht schon alte Geräte sind und zuviel Strom verbrauchen. Auch ein Tausch auf Energiesparlampen könnte noch etwas bringen. Sonst würde ich da keinen Handlungsbedarf sehen.Gerade alte und/oder teildefekte Geräte können außerdem echte Stromfresser sein. Bei alten Boilern kann der Austausch des Heizwiderstandes einen erheblichgeringeren Verbrauch zur Folge haben. Außerdem kann vom Fachmann überprüft werden, ob die netzgesteuerte Umschaltung von Tag- auf Nachtstrom einwandfrei funktioniert, damit gewährleistet ist, dass die Nachtspeicheröfen auch wirklich mit dem günstigeren Nachtstrom betrieben werden."