Kontrolliertes Brechen von Natursteinplatten

Joe: "Ich werde auf meiner Terrasse Quarzit Polygonalplatten (Natursteinplatten in unregelmäßiger Form und Größe) verlegen. Über die Aufbereitung des Untergrundes findet man viel Infos. Aber ich suche vergeblich Tipps, wie ich ohne großen Ausschuss Platten zurecht brechen kann. Und wer sagt mir, wie ich eine hohlraumfreie Verlegung hinbekomme (trotz Überdachung)? Mit "trotz Überdachung" meine ich, dass ich, obwohl die Terrasse überdacht ist, eine langlebige Verlegung anstrebe. "

Antwort von Frank: "Polygonalplatten kann man durch ihre Struktur nicht zurecht brechen. Ich habe diese Platten mit einer Flex und sehr guter Diamantscheibe zurechtgeschnitten. Spielerei, aber man machts ja nur einmal. Eine stabile und fast hohlraumfreie Verlegung kann mit Magerbeton gemacht werden und mit einem Gummihammer festklopfen. Magerbeton verschwindet nicht und durch das Einklopfen ist der Hohlraum weg. Dann noch im feuchten Zustand die Fuge bilden."