Kondensat zwischen Doppelfenstern

In meiner Wohnung (Baujahr ca. 1970) sind Doppelfenster aus Holz eingebaut, bei denen die Rahmen jeweils aufeinanderliegen. Jetzt in der kalten Jahreszeit kondensiert im Zwischenraum zwischen den Fensterscheiben an der äußeren Fensterscheibe relativ viel Wasser, so daß schon nach kurzer Zeit an der unteren Fensterkante der äußeren Scheibe Schimmel entstanden ist. Nun meine Frage: Wie kann ich den Zwischenraum abdichten, ohne die beiden Rahmen gleich zu verkleben. Zwischen den beiden Rahmen sind nur sehr kleine Spalten, die zwar Luft durchlassen, aber im geschlossenen Zustand zu eng sind, als daß ich z.B. Tesa Moll o.ä. ankleben könnte. Falls möglich, würde ich zusätzlich gerne wissen, ob und wenn ja wie ich einen kleinen Sprung in einer Ecke einer Glasscheibe "zukleben" kann.

Ihr Problem ist hinreichend in unserem Fragenarchiv und im Infocenter erklärt. Versuchen Sie, die Scheiben mit Silikon nachzudichten und bauen Sie eine Lippendichtung in die Rahmen ein, was einem Laien aber schwerfallen dürfte, da die Rahmen exakt eingefräst werden müssen. Unklar ist auch, ob die feuchte Luft nicht über die Leibung in den Zwischenraum eindringt. Solche Fensterkonstruktionen von 1970 gehören verboten und entsprechen nicht den Energiesparvorschriften. Sie können auf das gesprungene Glas ein "Pflaster" aus Glas kleben, und zwar mit entsprechendem Kleber. Im Grunde müssen aber neue Fenster rein, das sollte der Hausbesitzer bewerkstelligen.