Klima in Räumen ohne Fenster - wie lassen sich Verbesserungen erreichen?

Gerade die Häuser in Innenstadtgebieten besitzen oftmals fensterlose Badezimmer. Während Fenster in Wohnräumen das absolute Must-have darstellen, verzichten Architekten bei Feuchträumen oder Abstellräumen aufgrund der baulichen Gegebenheiten auf den Fenstereinsatz. Das mag auf den ersten Blick unproblematisch sein, doch wer grundsätzlich Tageslichtbäder gewöhnt ist, muss sich umstellen.

Möglichkeiten für frische Luft für Mieter

Mietern sind natürlich die Hände gebunden. Sie können nicht mal eben eine Öffnung in die Wand schlagen, um Frischluft ins Bad zu leiten. Dennoch bedeutet das nicht, dass der Raum nicht belüftet werden kann. Die meisten Dunkelbäder besitzen einen Lüftungsschacht, der mit einer Rohrlüftung versehen ist. Diese wird von einem Metallgitter abgedeckt, das sich mit der Zeit zusetzt. Umso mehr Staub sich auf dem Gitter ablagert, desto schlechter funktioniert die Belüftung. Nun hilft der Staubsauger weiter. Einfach die Düse vor das Gitter halten und den Staub restlos einsaugen. Reicht die Säuberung nicht aus, bietet es sich an, das Gitter abzuschrauben und den vorderen Teil des Lüftungsschachtes ebenfalls zu reinigen. Mehr zum Thema Rohr-Lüfter im Innenraum ohne Fenster finden Sie im Internet-Portal www.venisan.de.

Hauseigentümer sind gefragt

Dass frische Luft gerade in Räumen, in denen eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, enorm wichtig ist, dürfte bekannt sein. Daher sollten Hauseigentümer regelmäßig kontrollieren, ob die Lüftungsanlage in Dunkelbädern noch funktioniert. Steht die Luft oder legt sich die Luftfeuchtigkeit auch Stunden nach dem Duschen noch auf kalten Oberflächen nieder, ist guter Rat gefragt. Wie wäre es, die alte Ablufteinrichtung auszutauschen? Moderne Rohrventilatoren werden in den bereits vorhandenen Abluftschacht eingesetzt und verbessern die Durchlüftung enorm.

Richtig lüften ohne Fenster

In vielen Bädern ohne Fenster befindet sich bereits ein Rohrventilator im Abluftschacht. Dieser ist oftmals mit dem Lichtschalter gekoppelt und schaltet sich automatisch ein, sobald der Lichtschalter betätigt wird. Allerdings verzichten viele Hausbesitzer darauf, den Ventilator nachlaufen zu lassen. Es empfiehlt sich, ungefähr fünf Minuten hinzuzugeben, damit gerade nach dem Duschen oder Baden die Luft im Raum ausgetauscht wird - auch wenn das Licht bereits aus ist. Zudem schadet es nicht, wenn die Tür zum Bad häufiger offensteht. Mit ein wenig Geschick lässt sich selbst im fensterlosen Bad Durchzug erzeugen, der für einen kompletten Luftaustausch sorgt.