Kleines Bad schnell und sauber modernisieren

Ein schmales Bad sollte renoviert werden. Der Bauherr hatte die Wahl zwischen neu Fliesen und den Wandelementen von Respatex. Er entschied sich für die leicht zu verlegenden Elemente von Respatex, die ganz einfach auch über dem alten Fliesenbelag verlegt werden können. Jedes Element ist eine wasser- und kochfeste Multiplexplatte (WBR BS 1203), die Oberfläche besteht aus einem dekorativen Hochdrucklaminat (HPL Beplankung), die Rückseite ist mit einem Gegenzuglaminat versehen. Durch das Aquaclic System können die Elemente - wie Parkett oder Laminat - mit Nut und Feder zusammengesteckt und verdeckt geschraubt werden. In der nachfolgenden Montageanleitung wird gezeigt, wie das funktioniert.

bad-modernisieren01.jpg

Rohzustand

bad-modernisieren02.jpg

Ausmaß

bad-modernisieren03.jpg

Wandelement anschrauben

Das Badezimmer ohne Fenster hatte eine Länge von 3,60 und eine Breite von 1,40 — es war also relativ klein und schmal. Die Decke wurde auf 2,40 m mit feuchtraumtauglichen Gipskartonplatten von Rigips abgehängt, um Strahler und Lautsprecher zu installieren.

Bevor mit dem Verkleidung der Wände begonnen wird, sollte ein Aufmaß zur richtigen Einteilung der Wandverkleidungen genommen werden. Das erspart später sehr viel Arbeit. Beim Zuschneiden der Elemente mit der Handsäge muss das Dekor nach oben und beim Zuschneiden mit der Stichsäge oder Kreissäge nach unten zeigen.

Im Uhrzeigersinn mit der Montage beginnen. Die Feder wird vom ersten Element abgeschnitten, damit es in das Inneneckprofil eingeschoben werden kann. Die Befestigung erfolgt alle 30 — 40 cm direkt auf die vorhandenen Wandflächen (z. B. Fliesen, Beton etc.) mit 3,5x 35 mm Schrauben / 5 mm Dübel. WICHTIG! Erstes Element immer lotrecht montieren!

bad-modernisieren04.jpg

Die ersten Elemente

bad-modernisieren05.jpg

Element ansetzen

bad-modernisieren06.jpg

Fugenbild

Nachdem das erste Element an der Wand ist, wird bei den folgenden Elementen oben auf die Feder Silikon eingeben und dann werden alle folgenden Elemente im 45° Winkel angesetzt und dann vorsichtig federnd angedrückt. Wenn auf alte Fliesen montiert wird, immer in den Fugen bohren und schrauben.

Silikon verhindert das Eindringen von Wasser bzw. Feuchtigkeit an die dahinterliegenden Wandflächen! Überquellendes Silikon sofort mit einem feinen Gummispachtel entfernen oder nach abbinden des Silikons leicht mit dem Fingernagel zu entfernen.

Achten Sie auf das „Fugenbild“ bei den strukturierten Respatex — Elementen! Zur individuellen Gestaltung können auch unterschiedliche Fliesenstrukturen verwendet erden, da alle Elemente kombinierbar sind. In alle Profile nach Kontrolle des Zuschnittes Silikon eingeben und dann die Platten einsetzen. Zur Erleichterung der Montage die Profile erst mit Silikon auf die Elemente schieben und dann gleichzeitig einfügen.

bad-modernisieren07.jpg

Unterkonstruktion

bad-modernisieren08.jpg

Zuleitungen

bad-modernisieren09.jpg

größere Öffnungen

Alle Wasserleitungen werden mit einer Unterkonstruktion aus imprägnierten Latten oder Ständerwerk verdeckt. Alle Zuleitungen werden mit einem Kreisschneider gebohrt, von der Dekoroberfläche angebohrt (um einen unsauberen Rand zu vermeiden), dann Element umdrehen und die Bohrung fertig stellen. Alle Bohrungen von Wasseranschlüssen werden nach der Montage mit Silikon vollständig geschlossen. Große Öffnungen über 6 cm sollten mit der Stichsäge ausgeschnitten werden — und zwar folgendermaßen: In die zu sägende Öffnung ein Loch von ca. 10 mm Durchmesser bohren. Anschließend mit der Stichsäge die gewünschte Form ausschneiden. Die Dekorseite muss hierbei nach unten zeigen.

bad-modernisieren10.jpg

Vorwandinstallation

bad-modernisieren11.jpg

Apothekerschrankauszug

bad-modernisieren12.jpg

Auszug einbauen

Eine Verlängerung der Vorwandinstallation bietet Ihnen viele Möglichkeiten für Stauräume und Ablageflächen. Als eine optische Trennung zwischen Waschtisch und WC wird in diesem Badezimmer ein verdeckter kleiner Apothekerschrankauszug eingebaut.

bad-modernisieren13.jpg

Einbauschrank

bad-modernisieren14.jpg

letztes Element

bad-modernisieren15.jpg

fertiges Bad

Im Eingangsbereich, rechts neben der Tür, wurde aus den Respatex — Elementen ein Einbauschrank angefertigt. Das letzte Element sollte oberhalb der Tür abschließen, um das Befestigen zu erleichtern. Bei diesem Badezimmer wurde das letzte Element auf Maß zugeschnitten und in die zu verkleiden Fläche mit punktueller Silikonverklebung befestigt.

bad-modernisieren16.jpg

Verkleidung Duschwanne

bad-modernisieren17.jpg

Abtrennung

bad-modernisieren18.jpg

Stauraum für Badezimmerutensilien

Die Verkleidung der Duschwanne wird oberhalb der Duschtasse hinter dem Rand geklemmt und nur im Fußbodenbereich mit Silikon versiegelt um eine leichte Demontage zu gewährleisten. Der Apothekerschrank als Abtrennung bietet Stauraum für Ihre Badezimmerutensilien.

bad-modernisieren19.jpg

Softtouchbeschlag

bad-modernisieren20.jpg

Badezimmerschrank

bad-modernisieren21.jpg

Geöffneter Schrank

Durch einen Softtouchbeschlag (ohne Griff) lässt sich der Apothekerschrank leicht und leise öffnen und schließen. Der Badezimmerschrank wird durch die Fliesenoptik zum integrierten Raumteil und wirkt dabei dezent unauffällig. Die Schranktür — ebenfalls aus Respatex — ist mit einem Softtouchbeschlag angefertigt, um störende Griffe zu vermeiden.

Alle An- und Abschlüsse (z. B. Decken- und Fußbodenanschlüsse, Duschwannenrand, Waschtisch etc.) müssen mit gutem Silikon geschlossen werden!

Mehr Informationen zu diesem Produkte erhalten Sie unter www.respatex.de.