Kleinen Schaden im Parkett reparieren?

Elke: "Unser Eichen-Parkett ist versiegelt und knapp 10 Jahre alt. Insgesamt gut erhalten. An einer Stelle ist die Versiegelung an unauffälliger Stelle aufgeplatzt, so dass hier ein ca. 5-DM-großes Stück rohes Holz freiliegt. Am Rand löst sich die Versiegelung wie alter Nagellack. Die Ursache könnte der Tritt des Abfalleimers sein. Im Handel gibt es ja leider immer nur 10-Liter-Packungen Versiegelungslack. Gibt´s eine andere Möglichkeit, die Macke zu beseitigen?"

Antwort von Jens: "Ich tippe bei den Alter, dass da noch lösemittelhaltiger Parkettlack genommen wurde. Ich würde zum nächsten Tischler gehen und die meisten füllen auch ein bisschen Lack ab. Behandelt werden muss die Stelle auf jeden Fall, weil sonst noch mehr Feuchtigkeit in den Boden zieht und der andere Lack noch mehr angelöst wird. Der Fleck wird aber nach der Behandlung immer zu sehen sein. Das ist das Problem bei Lacken, sonst muesste der Boden ganz neu lackiert werden. Bei der Behandlung des Fleckens auf jeden Fall Anschleifen, weil sonst der Lack nicht hält. Am besten 3x das ganze."