Keramik dauerhaft verlegen mit Uzin-Dichtschlämme


Bei der Verlegung von Keramik auf Balkonen oder Terrassen kommt es auf das Arbeiten im System an. Besonders wichtig ist eine für den Außenbereich geeignete flexible Abdichtung. Mit der Flex-Dichtschlämme UZIN NC 220 wird die sichere Basis für eine erfolgreiche Arbeit geschaffen.
uzin2.gif uzin3.gif uzin4.gif
Die Grundierung UZIN-Fliesengrund gleichmäßig satt und vollflächig auf den mineralischen Untergrund auftragen und durchtrocknen lassen. Mit dem Reparatur-Dickspachtel UZIN-NC 365 eine Kontaktschicht aufkratzen und frisch in frisch eine maximal 20 mm dicke Gefälleschicht aufziehen und modellieren. Die Flüssigkomponente der Flex-Dichtschlämme UZIN-NC 220 restlos in ein sauberes Mischgefäß geben.
uzin5.gif uzin6.gif uzin1.gif
Spachtel- oder streichfähige Konsistenz gemäß Produktinformation einstellen. Zu einer geschmeidigen, knollenfreien Schlämme anmischen. Vorab Einkleben der UZIN Fugen-Dichtbänder und zugehöriger Formteile mit der Flex-Dichtschlämme. In erreichbaren Flächenteilen die Dichtschlämme auf dem Untergrund satt und geschlossen aufkratzen. Dichtschlämme "nass in nass" sofort nachlegen und mit einer C1 - 4 mm Viereckzahnung zu einem gleichmäßigen Riefenbild aufzahnen und mit der glatten/geraden Seite der Zahntraufel die Riefen umlegen und zu einer geschlossenen Fläche ausziehen. Nach ausreichender Trocknungszeit Arbeitsgang wiederholen. Gesamttrockenschichtdicke 2 mm.
uzin8.gif uzin9.gif uzin10.gif
Den Spezial-Fliesenkleber UZIN-Power Fluxx Turbo anmischen, auf die Verlegefläche ausgießen und mit einer geeigneten Zahnkelle aufkämmen. Platten mit leichter Druckbewegung in das Mörtelbett einlegen. Dabei ist auf hohlraumfreie Verlegung der Keramik zu achten. Den Schnell-Fugenmörtel UZIN-Flexfuge tief und oberflächenbündig in die Fuge einbringen und nach dem Abziehen des Fugmörtels mit dem Schwamm/ Schwammbrett reinigen.

Mit freundlicher Unterstützung von UZIN.