Kellerwand von außen abdichten, welche Materialien werden benötigt?

Thomas W.: Ich muss bei uns am Haus ca. 11 Meter Länge bei ca. 40 bis 50 cm Tiefe ausschachten und neu isolieren. Welche Materialien benötige ich hierzu?

Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Tommy,
die sog. erdberührten Außenwände sind wie folgt zu isolieren:
  1. Loser Putz- oder Fugenmörtel muss entfernt oder mit Putzgrundierung verfestigt werden. Offene Fugen müssen mit Zementmörtel verschlossen werden.
  2. Weist Dein Mauerwerk einen alten Teeranstrich auf, ist dieser zu entfernen, da sich Teer und Bitumen nicht vertragen. Ist die Mauer sauber, mußt Du eine Bitumendickbeschichtung aufbringen. Und zwar frisch in frisch in zwei Arbeitsgängen.
  3. Ist die Bitumendickbeschichtung abgetrocknet, ist eine spezielle Kunststoff-Noppenbahn anzubringen oder Wärmedämmplatten. Beides bildet eine Schutzschicht gegen spitze Gegenstände und Steine aus dem Boden.
  4. Bei großer Feuchtigkeitsbelastung ist eine Dränage vorzusehen. Noppenbahnen mit Filtervlies oder Dränage-Hartschaumplatten schaffen eine gute Flächendränage, die an eine Ringdränage angeschlossen werden sollte.
  5. Statt Noppenbahnen mit Filtervlies oder Dränage-Hartschaumplatten gibt es inzwischen auch schmale Spezial-Drainagesteine, durch die das Wasser in die Ringdrainage abgeleitet wird. Diese Steine haben den Vorzug, das Mauerwerk zusätzlich zu schützen, z.B vor Baumwurzeln.
In unserer Produktseite unter "Dämmen und Dichten" findest Du hunderte Links zu Herstellern und Produkten rund um die äußere Kellerwanddämmung und -abdichtung.