Kahle Stellen im Rasen? Das Rasen-Pflaster beseitigt sie

Mit einem hilfreichen Flaschengeist wird alles leichter - auch die Rasenpflege. Wer kahle oder beschädigte Stellen im grünen Teppich entdeckt, lässt einfach das neue Magische Rasenpflaster von Substral aus der 750 Gramm Flasche.

378171-1_org.jpg

Dann hat er drei Wünsche frei: Dicht, grün und einfach schön - so soll der Rasen sein. Gesagt und bald getan. Denn das Magische Rasenpflaster ist ein schneller 3-in-1 Aussaat-Mix mit Premium-Keimsubstrat, Rasensamen und Dünger. Einfach ausbringen, gießen - fertig. Der Rasen sprießt und wächst 50 Prozent dichter als eine gewöhnliche Standardnachsaat bei der Hälfte an Wasser(1).

Verantwortlich für den prächtigen Wunschrasen ist das Zusammen­wirken der drei Zutaten im Magischen Rasen­pflaster. Erste Zutat: ein spezielles Granulat aus Schalen der Kokosnuss. Dieses Premium-Keimsubstrat nimmt das Gießwasser auf wie ein Schwamm und sorgt damit für optimale Bedingungen für das Keimen des Saatgutes - der zweiten Zutat. Die Rasensamen quellen und werden eingeschlossen. In der Feuchtigkeit bewahrenden Schutzschicht erhält der Rasensamen eine optimale Nährstoffversorgung durch die dritte Zutat: den Substral Rasendünger. Das eindrucksvolle Ergebnis: Der Rasen keimt und entwickelt sich schnell und sicher - garantiert auf allen Böden.

Nicht nur der Rasen, auch der Gartenfreund profitiert vom Magischen Rasenpflaster, denn er hat weniger Arbeit. Das mühsame, separate Aufbringen von Saat, Dünger und Erde entfällt, denn der 3-in-1 Aussaat-Mix kann mit kleinstmöglichem Aufwand direkt auf fleckige, alte oder komplett kahle Rasenstellen aufgebracht werden. Unter optimalen Wetter- und Bodenbedingungen keimt Substral Magisches Rasen-Pflaster bereits nach nur fünf Tagen. Zudem muss er die Gießkanne nicht mehr so oft nachfüllen. Der Wasserbedarf beim Magischen Rasenpflaster ist um rund die Hälfte niedriger als bei der üblichen Rasenaussaat, da diesem bereits die Hälfte der für normalen Rasensamen verwendeten Wassermenge ausreicht. Tipp: Die Rasenerneuerung am besten bei mildem Wetter vornehmen. Ideal sind Phasen mit gelegentlichen Regenperioden, zum Beispiel im Frühjahr oder Spätsommer.