Holzfenster vor Algen und Pilzen schützen

holzfenster.jpg Holzfenster können eine Lebensdauer bis 100 Jahre haben - wenn man sie richtig pflegt. Sinnvoll ist es, die Holzteile zweimal im Jahr mit einer milden Seifenlauge abzuwaschen, so wird möglicher Algen- und Pilzbefall schon im Keime erstickt. Anschließend sollten die Fenster mit einer Pflegemilch nachbehandelt werden. Wie auch für andere Rahmenmaterialien hält der Fachhandel für Holzfenster spezielle Pflegemittel bereit, die einfach nach der Reinigung aufgetragen werden. So bleiben sie widerstandsfähiger gegenüber Witterungseinflüssen und ein Nachstreichen wird meist erst nach mehreren Jahren notwendig.