So einfach verbindest und spannst du Holz mit einem Schlag

Das Verbindungselement Fixo des Schweizer Herstellers Lamello vereinfacht feste Holz-Verbindungen
wie Rahmenbekleidungen von Türen, Frontrahmen für Möbel, Sockelverbindungen, Unter- und Hilfskonstruktionen, Bilderrahmen und vieles mehr. Außerdem können damit Platten verlängert, verbreitert oder Profile in der Längsrichtung angesetzt werden. Somit ist es ein idealer Helfer in der Werkstatt oder auf der Baustelle.
tipp_lamello_fixo01.jpg tipp_lamello_fixo02.jpg tipp_lamello_fixo03.jpg tipp_lamello_fixo04.jpg
Die Verbindung ist äußerst einfach, schnell, präzise und die wesentliche Neuerung besteht darin,
dass dieses neue Verbindungs-Element einerseits verbindet und gleichzeitig auch die Fuge quer zusammen spannt.

Und so funktioniert der Einbau von Fixo:

tipp_lamello_fixo05.jpg tipp_lamello_fixo06.jpg tipp_lamello_fixo07.jpg tipp_lamello_fixo08.jpg

Schritt 1: Werkstücke nuten:

Beide zu verbindenden Werkstücke werden auf einander ausgerichtet und fixiert, mit der sichtbaren Seite nach unten. Nun werden mit einer Lamello Nutfräsmaschine auf der Oberseite (nicht sichtbaren Seite) die Verbindungsnuten in beiden Werkstücken gleichzeitig eingefräst. Die Nut wird mittig zur Kontaktfläche ca. im rechten Winkel ausgeführt. Die Tiefe wird so gewählt, dass das Verbindungselement im eingebauten Zustand ca. mittig zur Werkstückdicke eingebracht werden kann.

Schritt 2: Fuge beleimen:

Nach dem Einfräsen der Nuten wird eine Kontaktfläche der Fuge beleimt.

Schritt 3: Fixo einschlagen:

Jetzt wird in die vorgefräste 4mm Nut das Fixo Verbindungselement eingeschlagen und fertig ist die Verbindung. Das Fixo ist so konstruiert, dass eine Fuge von 0 - 0,5mm überbrückt werden kann und die beiden Werkstück zusammengespannt werden.

Je nach Verwendungszweck kann auf die Leimangabe auch völlig verzichtet werden.