Halloween Deko selber machen: Horror-Flaschenetiketten

etikette_halloween.jpg

Ohne Getränke keine Halloween-Party. Aber wer trinkt zu Halloween einen normalen Brandy, Likör oder Aperol? Da muss schon etwas Horror wenn nicht in, so doch auf die Flasche bzw. das Flaschenetikett. Genau solche Etiketten können Heimwerker/innen selbst gestalten. Wir halten die Muster und Texte zum Download bereit!

Die Etiketten können Sie natürlich selbst farblich variieren und bei den Texten fällt Ihnen vielleicht etwas Eigenes ein. Wenn Sie die Etiketten auf selbst­klebendem PC-Papier ausdrucken, halten diese fest und sicher auf den Flaschen und Karaffen. Sprüh­kleber, von hinten auf die Etiketten gesprayt, sind auch eine Möglichkeit. Vielleicht bringen Sie auf den Flaschenböden einen Hinweis an, welches Ge­tränk sich tatsächlich in den Flaschen und Karaffen befindet!

Geister-Likoer_Entwurf2
Dracula-Rotwein_Entwurf2
Fledermaus-Cocktail_Entwurf2
Geister-Likoer_Entwurf1
Dracula-Rotwein_Entwurf1
Fledermaus-Cocktail_Entwurf1

Textvorschläge für die Halloween-Etiketten

Geister-Likör: Dieser Likör ist atemberaubend und enthält neben Waschbenzin und einer Mischung aus Edelkirsch sowie 10 g Cayenne-Pfeffer eine feine Prise braunen Zuckers.

Die Flasche ist in einem Zug zu leeren, um in den Genuss eines Krankenhausaufenthalts nicht unter drei Wochen zu kommen.

Fledermaus-Cocktail: Genussfertiger Cocktail aus 85 %-igem kubanischem Rum, chlorhaltigem Leitungswasser und einem Pulver aus getrockneten Fledermaus-Flügeln.

Nur in kleinen Schlucken genießen!

Dracula-Rotwein: Angebaut an den Hängen von Schloss Bran in Rumänien. Ausgebaut in Zinnsärgen unter Beimischung von Hexenblut und einem Extrakt aus Fliegenpilzen. Alkoholgehalt 12,5 %.

Dieser Rotwein verhilft zu einem lang anhaltenden, bis zu hundert Jahre dauerndem Heilschlaf. Abgabe nur an Personen über 18 Jahre.

Hexen-Wermut: Eine verhexte Spezialität, hergestellt in den Schluchten am Blocksberg, wo der Hexen-Sabbat stattfindet. Destilliert aus Stechäpfeln und Spinnenschleim unter Beimischung von reinem Alkohol und 250 g Zucker.

Hinweis: Wer diesen Wermut genossen, sollte eine Woche lang keinen Hexenbesen besteigen!

Zombie-Bier: Gebraut in den dunklen Wäldern von Vermont in den USA, macht dieses dunkelgraue Bier aus normalen Menschen binnen drei Stunden einen Zombie, wenn man drei Flaschen leer getrunken hat.

Bei einem Gehalt von 55 % reinem Alkohol, 15 % Ahornsirup, 20 % Rote-Beete-Saft und 10 % Grapefruit-Extrakt verleiht dieser Drink ungeahnte Kräfte.

Sensemann’s Bester: Ein bei allen Witwen beliebter und erfrischender Drink, fein komponiert aus Rettich- und Knoblauchsaft, Schwarzkümmel und Paprikaextrakt. Trinkfertig gemacht unter Beifügung von Chili-Soße und Petroleum.

Sensemann’s Bester mit Eiswürfeln servieren bei Raumtemperaturen nicht über 6°.

Und nun: Viel Spaß bei Ihrer Halloween-Party!


Foto(s): www.fotoatelier-schumacher.de