Hänge-Etiketten für die Weinflaschen im Regal herstellen

etikett.jpgBei Ihnen stapeln sich die edelsten Tropfen bis unter die Decke. Aber   wo  steckt denn die Flasche Medoc vom Chateau des Marquis de Pommeroi, die Sie einem erlauchten Besuch zum abendlichen Dinner vorsetzen wollen? Die Sucherei hat ein Ende, wenn Sie diese Hänge-Etiketten für Weinflaschen selbst produzieren.

Genereller Hinweis: Am besten nehmen Sie einen Karton mit 170 g Papiergewicht (das ist die Stärke einer nomalen Postkarte). Weißer Karton für Weißwein, roter Karton für Rotwein, rosa Karton für Rosèweine.

Verfahren 1

Sie drucken unsere scalierbare Vorlage aus auf die passende Größe. Nun haben Sie eine Schablone, nach der Sie einen Prototyp aus starker Pappe ausschneiden. Die starke Pappe ergibt dann wiederum eine Schablone für alle weiteren Etiketten. Den Kreis für den Flaschenhals zeichnen Sie mit Bleistift nach. Und mit einem Universalmesser ("Cutter") schneiden Sie dann sternenförmige Schnitte in die Etiketten.

Diese Grafik können Sie hier im Windows-Meta-File-Format (*.wmf) downloaden. Dieses Format ist verlustfrei in jede gewünschte Größe skalierbar.

Verfahren 2

Wie Verfahren 1, nur verwenden Sie dafür statt der starken Platte ein Sperrholz-Stück. Mit der Laubsäge (oder Dekupiersäge, wenn sie eine solche haben) sägen Sie die Formen nach, auch das Loch in der Mitte sägen Sie aus. Mit Feile oder Schmirgelpapier wird alles geglättet. Und nun haben Sie eine richtig massive Schablone. Diese drücken Sie auf mehrere Lagen des leichten Kartons und dann schneiden Sie mit dem Universalmesser (unter großem Druck) gleich mehrere Etiketten nach.  

ACHTUNG: Sie müssen im Umgang mit einem Cutter geübt sein, sonst ist die Fingerkuppe weg! Noch besser als ein Cutter ist ein Grafiker-Scalpell.