Granitsorten kombinieren- ja oder nein?

Karlo S.: Im neuen Haus möchte ich ca. 110 qm Granit auf einer Ebene selbst verlegen. Damit das nicht zu eintönig wirkt, möchte ich evtl. verschiedene Sorten kombinieren (Muster oder Einleger). Gibt es dazu Erfahrungswerte, wie man das am besten macht?


Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Karlo, was Du da vor hast, kann ins Auge gehen. Normalerweise werden zuerst maßstabsgerechte Farbskizzen angefertigt, nach denen dann die Platten zugeschnitten und verlegt werden.
Bedenke bitte: Muster (ob Schachbrett oder Fantasienmuster oder Rauten oder Bordüren) kommen immer gut zur Geltung, wenn man keine Teppiche auslegt. Man kann das in Spanien oder Nordafrika in den großen Hotels so schön bewundern.
Bei uns werden aber gerne Teppiche ausgelegt - und schon kann die ganze Sache asymmetrisch wirken. Relativ unverfänglich ist eine Rundum-Bordüre, etwa 0,5m von der Wand entfernt. Was aber, wenn genau auf solch einer Bordüre ein Schrank zu stehen kommt
Du mußt Dir verschiedene Möglichkeiten aufzeichnen. Die Lage von Teppichen und Möbeln gleich mit einzeichnen. Die Marmorwerke schneiden Dir jedes Muster, das Du haben willst - und es gibt hunderte von Marmor- bzw. Naturstein-Varianten in fast allen erdenklichen Farben. Relativ unbedenklich ist ein Verlegen im 3x 3-er Verbund (drei Platten nebeneinander, je drei Platten darunter), wobei dann die 9. Platte rechts unten andersfarbig wird. Gewagte Muster sind aber etwas für den Fachmann.