Granitboden ist verkratzt

Heinz O.: "Ich habe in meinem Wohnzimmer einen Granit-Natursteinboden, der doch angeblich der härteste Stein überhaupt ist. Und nun haben ihn meine Kinder durch Sand, den sie aus dem Sandkasten ins Haus geschleppt haben, verkratzt. Wie reimt sich das zusammen? Was kann man dagegen tun?"

Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Heinz,
die Härte von Steinen und Edelsteinen wird in der Maßeinheit "Mohs" festgelegt. Granite haben die Mohshärte 6, einige auch weniger. Granit ist - im Vergleich zum Marmor - wirklich ein harter Stein. Jedoch ist der Quarz härter, er hat 7 Mohs. Da Quarz Bestandteil von Sand sein kann, insbesondere - wie der Name schon sagt - der feine weiße Quarzsand, dürfte Deine Frage beantwortet sein. Was kann man gegen die Kratzer tun? Nun, wenn Deine Kinder groß sind und nicht mehr im Sandkasten spielen, dann kannst Du den Boden abschleifen und neu versiegeln lassen. Der wird dann wieder wie neu. Das ist eben der Vorteil von Naturstein-, aber auch von Massivholz-Böden.