Gartengestaltung beim Neubau

Wenn das Eigenheim endlich mal steht und auch der Innenausbau annähernd abgeschlossen ist, geht es bei vielen Eigenheimbesitzern an die Gartengestaltung. Da es eine recht lange Zeit dauert bis im eigenen Garten alles wächst und gedeiht, sollte man frühzeitig mit dem Gestalten und Anpflanzen beginnen. Denn hat man schon ein schönes neues zu Hause, sollte das „Außen rum“ auch zum Rest des Anwesens passen.

derkleinegarten-gartenanlage.jpg

Mit der richtigen Grundstücksabgrenzung beginnen

Der erste Schritt, auf den man beim Herrichten seines Gartens achten sollte, ist eine ordentliche Abgrenzung des Grundstücks. Diese dient nicht nur zur Sicherstellung der Grundstücksbegrenzung, sondern kann auch als Sichtschutz herangezogen werden. Natürlich kann man etwas Klassisches wie einen Gartenzaun errichten. Doch will man seinen Garten besonders offen gestalten, empfiehlt es sich eine niedrige Steinmauer aufzubauen. Natürlich entfällt bei dieser Lösung die Funktion des Sichtschutzes und man sollte sich mit seinen neuen Nachbarn gut verstehen. Möchte man diese Steinabgrenzung selbst bauen, muss man selbstverständlich neben dem handwerklichen Geschick auch das richtige Werkzeug haben. Für die Errichtung einer Steinabgrenzung benötigt man eine Flex mit der jeweiligen Trennscheibe. Denn nur so kann man die Steine, aus denen die Mauer bestehen soll, in die gewünschte Form bringen. Je nach gewähltem Steinmaterial benötigt man die zum Material passenden Trennscheiben. Meist hat man die Wahl zwischen Beton oder einem Naturstein. Aufgrund der Härte der beiden Materialien sollte man zu diamantbeschichteten Scheiben greifen. Sind die Steine erst mal in der gewünschten Form, ist der Rest für den geübten Heimwerker ein Kinderspiel. Je nach Material kann man die Mauer in Trocken oder Nassbauweise errichten. Möchte man es zum Beispiel besonders grün, empfiehlt sich eine Natursteinmauer. Denn die eignet sich nämlich perfekt für eine Bepflanzung, so hat man zwischen dem eigenen Grundstück und dem des Nachbarn eine natürliche Begrenzung.

derkleinegarten-garten-werkzeug.jpg

Ordnung innerhalb des Gartens schaffen

Nun steht der nächste Schritt an, dabei geht es um die Schaffung einer Struktur innerhalb des Gartens. Hier empfiehlt es sich die Rasen- und Spielflächen durch Abgrenzungen von den Blumenbeeten zu trennen. Das bringt Struktur und Ordnung in den heimischen Garten. Doch vor allem bringen hochwertige Granitsteine auch ein wunderschönes Flair ins heimische Gartenparadies. So haben diese Steine nicht nur eine nützliche Funktion, sondern dienen auch als hübsche Dekoelemente. Wie auch schon beim Bau der Gartenmauer, macht sich hier wieder eine Flex mit der entsprechenden Trennscheibe bezahlt. Häufig benötigt man diese bei der Kürzung von vorgefertigten Steinplatten. Mit dem Abschluss der Beetbegrenzungen hat man nun alle Vorarbeiten für den Aufbau eines ansehnlichen Gartens gemeistert. Nun geht es an den Hauptteil der Arbeit eines jeden Hobbygärtners. Man muss mit der Auswahl der Pflanzen, dem Einpflanzen und natürlich auch der Pflege beginnen. Beginnt man damit frühzeitig nach dem Hausbau oder sogar schon währenddessen, steht der eigenen grünen Oase nichts mehr im Wege.