Gardinen sollen schön gerade hängen

Rose G.: Die neuen Gardinen sind noch etwas verknittert. Deshalb hängen sie nicht so schön runter. Gibt es einen Trick damit sie schön fallen?

Antwort des Baumarkt-Teams: Liebe Rose,
es gibt keinen Trick, sondern ein handwerksgerechtes Verfahren aller Dekorateure: In den Saum der Gardine wird ein sog. Bleiband eingelegt, dann strafft sich Deine Fensterpracht. Wenn Du Deine Gardine in Ziehharmonikaweise in Falten herunterhängen lassen willst, musst Du erst einmal fein akkurat alles in Falten legen (von gleichem Abstand), dann unten und oben zusammenbinden und ein paar Tage als "Gardinenwurst" hängenlassen. Knitter kannst Du herausbekommen, in dem Du mit einem "Ärmelbrett" nachbügelst. Papa hält von der einen Seite das Ärmelbrett und Du drückst von der anderen Seite mit dem Bügeleisen dagegen. Den lieben Papa aber nicht ansengen, gell? Bei grobmaschigen weißen Gardinen kannst Du auch mit einer Blumenspritze einen Wassernebel verteilen, das kann auch gegen Knitter wirken.

    Merke:
    Zur Anni sprach der Hausfreund Pitter:
    "Ich liebe Dich nicht mehr!"
    Und seh' ich den Gardinenknitter,
    wird's mir ums Herze schwer!
    So nimm denn, Schicksal, Deinen Lauf,
    und nichts mehr kann mich halten,
    es sei denn Schatz, Du hängst gleich auf
    Gardinen ohne Falten!