Garage selber bauen? Kosten sparen beim Garagenbau

Hobbyheimwerker wissen, dass "selber bauen" gleichzeitig "Geld sparen" bedeutet. Doch gilt das auch für all diejenigen, die sich eine eigene Garage wünschen?

Wer eine Garage bauen möchte, kann auf Seiten wie http://www.garagen-riese.de/fertiggaragen_-_kalkulator.php vorsorglich die Kosten dafür checken. Wenn man selbst bei den Bauarbeiten mit anpackt, kann man weiter sparen, allerdings geht die Rechnung mit der Eigenleistung nicht immer auf. So lässt sich eine Garage, die Stein auf Stein entsteht, nicht selbst mauern — auch wenn viele Autobesitzer davon ausgehen.

garagenbau.jpg

Günstig ist nicht immer gut

Viele Bauherren wollen durch die eigene Arbeitsleistung den Großteil der Kosten einsparen. Das klingt nach einer verlockenden Alternative, die sich aber leider manchmal als Schnapsidee herausstellt. Das liegt daran, dass nicht nur das Baumaterial und die Maschinenmiete extrem teuer werden können, sondern auch daran, dass das eigene Können nicht ausreicht und das Bauwerk somit im Endeffekt doch mehr kostet als gedacht. Für Garagentypen mit Standardgrundrissen ist es daher oft besser, nicht mitzuhelfen und den Bau echten Profis zu überlassen. Hier ist ein einfacher Kauf sinnvoller als der selbstständige Griff zur Kelle. Selbermauern kommt also vor allem bei Sondergrundrissen infrage. Kosten kann man durch eigenhändiges Anpacken aber immer ein wenig senken. So sind zum Beispiel die Stundenlöhne für Malerarbeiten oft sehr hoch. Diese kann man aber ganz einfach selbst erledigen.

Vor dem Bau

Bevor der Bau überstürzt beginnt, sollten Bauherren folgende Details überprüfen:

  • Ist eine Baugenehmigung erforderlich?
  • Welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein?
  • Welche Bauvorschriften gibt es?
  • Welche Auswirkungen kommen für das Grundstück des Nachbarn zu Stande?
  • Werden die Mindestabstände zum benachbarten Grundstück eingehalten?
  • Ist der durch den Bau entstehende Lärm erträglich?
  • Wo können Geräte und Gerüste gelagert werden?
  • Entsteht beim Bau eventuell Platzmangel?
  • Werden die Vorschriften der öffentlichen Sicherheit und Ordnung eigehalten?
  • Ist der Nachbar über die Bauarbeiten informiert?

Foto: © Jupiterimages/Creatas/Thinkstock