Fußbodenheizung - Parkett: verkleben oder schwimmend?

Claudia S.: Wir möchten demnächst eine Fußbodenheizung einbauen. Nun stellt sich die Frage, ob bei Buchen-Parkett eine schwimmende Verlegung oder eine Verklebung besser geeignet ist.

Sie müssen sich  unbedingt  das technische Merkblatt des Parkettherstellers beschaffen (vom Handel). Grundsätzlich ist beides möglich,  aber  es gibt Parkette mit großen Nutzschichten, die generell für eine Verlegung auf Fußbodenheizung nicht geeignet sind. Darauf also als erstes achten. Bei schwimmender Verlegung schreiben die meisten Hersteller vor, daß Parkett mit Dämmschicht oder Parkett auf einer Dämmunterlage (z.B. Rippenpappe, Rollenkork oder spezielle vom Parketthersteller entwickelte Unterlagen)verlegt wird. Dadurch erhöht sich der Wärmedurchlasswiderstand, was wiederum zu einer etwas schlechteren Energieausbeute führt. Andererseits wird Parkett angeboten, dessen werkseitig aufkaschierten Unterlagen auch eine Trittschalldämmung bewirken.