Frostsicherheit von Außenfliesen

Gerhard L.: Kann man die Frostsicherheit von Außenfliesen irgendwie erhöhen (z.B. durch Ölen)? Worauf sollte man beim Kauf achten?

Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Gerhard, mache Dich bitte schlau im Info-Center von "baumarkt.de", Stichwort Fliesen, und schaue Dir die Kapitel über Trittsicherheit und Barfußbereiche an. Terrassen können - zumal, wenn Deine Kinder oder die des Nachbarn im Sommer darauf (Gieß)wasser ablassen - ganz schön rutschig werden!

Mit Öl kannst Du Deine Liebste einreiben, die Frostsicherheit der Fliesen wird durch eine Ölung nicht erhöht. Unglasierte keramische Bodenplatten können mit einem Spezialöl getränkt werden, aber das beeinflußt die Frostsicherheit in keiner Weise.

Wohl wird die Frostsicherheit gesteigert, wenn Du für einen "dicken" Unterbau unter der Beton-Bodenplatte sorgst. Fröste halten sich ja besonders lange im Boden, wie jeder Autofahrer weiß. Je besser der Straßen- (oder -Terrassen-Unterbau), je weniger Frostaufbrüche. Außerdem müssen Außenfliesen hohlraumfrei verlegt werden, was eigentlich nur der Fachmann schafft. In den Hohlräumen sammelt sich Wasser. Das Wasser friert und sprengt die Fliesen ab.

Merke:
Schlägt wer auf Deinen Fliesen hin,
wobei er sich den Hintern prellt,
so kommt ihm meistens in den Sinn:
Nun steht mir zu ein Schmerzensgeld!

Du siehst, es kann zu Ärger führen,
wenn Deine Fliesen flutschig-glatt.
Der Anwalt schielt auf die Gebühren
und Du verfluchst den Advokat!