Fliesen auf Abdichtungsbahn verlegen

flia.gifWer Fliesen im Bad verlegt, macht sich natürlich seine Gedanken, ob denn auch alles schön dicht und wasserundurchlässig bleibt. Das gilt für Mieter, die sicher gehen wollen, daß sich kein Wasser aus Ihrem in Eigenhilfe verfliesten Bad eine Etage tiefer "einfindet", etwa dann, wenn die Wanne übergelaufen ist. Das gilt auch für Hausbesitzer, die eine Trennwand aus Gipskarton gesetzt haben und zuverlässig verhindern wollen, daß diese einer Nässebelastung ausgesetzt wird. Denn das mögen Gipskartonplatten nun überhaupt nicht.

Die Solo-Bauprodukte sind mit einer neuen "Sanitär-Dichtbahn" auf den Markt gekommen, die wasserundurchläsig, alkali- und chemikalienbeständig und auch gegen Mikroorganismen beständig ist. Vor allem aber ist diese Bahn einfach zu verarbeiten.

Gehen Sie bitte bei der Verarbeitung der Dichtbahn so vor:

Schritt 1: Fliesenkleber auftragen

flia1.jpg

Tragen Sie "Solo-Fliesenkleber flexibel" mit einer 4 mm Zahnung auf den sauberen, glatten Untergrund. Als Untergrund kommen alle Flächeninfrage, die normalerweise verfliest werden können - insbesondere auch Trockenausbauplatten. Ziehen Sie den Kleber ca. 10 cm breiter auf als die Dichtbahn.

Schritt 2: Bahn auf Kleberbett legen

flia2.jpg

Legen Sie die vorher mit einem Messer oder einer Schere zurecht geschnittene Bahn wie eine Tapete auf das Kleberbett.

Schritt 3: Dichtbahn glätten

flia3.jpg

Glätten Sie die Dichtbahn mit einer Tapezierbürste. Drücken Sie nun die Bahn mit einer breiten, glatten Kelle sorgfältig in das Kleberbett ein.

Schritt 4: Weiteren Kleber auftragen

flia4.jpg

Führen Sie Stöße mit einer 5 cm breiten Überlappung aus. Tragen Sie nunmehr den Kleber mit derselben Zahnung wie unter 1.) auf der Sanitär-Dichtbahn auf.

Schritt 5: Fliesen verlegen

flia5.jpg

Nun können die Fliesen ohne Wartezeit verlegt werden.