Fenstertausch — Mit neuen Fenstern Geld und Energie sparen

Ob für Neubau oder Modernisierung — die Anforderungen an äußerst energieeffiziente Baustoffe werden sowohl von Bauherren als auch vom Gesetzgeber immer weiter in die Höhe geschraubt. Das spart aber nicht nur Energie und Ressourcen, sondern schont auf lange Sicht in erster Linie den Geldbeutel. Vor allem der Einbau neuer Fenster ist aus energetischer und finanzieller Perspektive vielversprechend. Ein Austausch ist unkompliziert ,leicht durchzuführen und die Kostenersparnis hoch.

Wann ist ein Austausch der Fenster sinnvoll?

Laut einer aktuellen Studie des Verbands Fenster + Fassade (VFF) ist eine Investition in neue Fenster vor allem dann lohnenswert, wenn das jeweilige Gebäude noch keine 2-fach oder 3-fach Isolierverglasung aufweist. Selbst wenn keine Notwendigkeit einer Fenstersanierung aus funktionalen Gründen vorliegt wie beispielsweise Verschleiß, eine Funktionsstörung etc., ist bei Fenstern mit Einfachverglasung ein Austausch empfehlenswert und wirtschaftlich rentabel. Durch die erzielten Einsparungen bei den Heizkosten hat sich die Investition binnen weniger Jahre amortisiert.

Hoch wärmegedämmte Fenster reduzieren Heizkosten und steigern den Wohnkomfort

Die Kosten für ein modernes, hochwärmegedämmtes Fenster sind nur geringfügig höher als für ein Fenster mit den gesetzlichen Mindestanforderungen mit einem Wert von Uw ? 1,3 W/m2K). Doch die Investition zahlt sich aus. Schon bei einem UW-Wert von 0,95 W/m2K lassen sich gegenüber einem Fenster mit dem vorgeschriebenen Standard der EnEV 2009 je nach Fensterart bis zu circa 0,05-0,07 €/kWh zusätzlich einsparen. Ebenfalls zu bedenken ist, dass in naher Zukunft eine neue Energieeinsparverordnung verabschiedet werden soll. Im Gespräch ist eine Erhöhung der U-Werte für Fenster von bis zu 25 Prozent. So gesehen ist der Mehraufwand auch eine Investition in die Wertstabilität und die Substanz einer Immobilie.

Neue Fenster steigern aber auch den Wohnkomfort erheblich. Kaltluftseen oder Zugluft in Fensternähe sind bei hoch wärmegedämmten Fenstern nicht mehr spürbar. Die höhere Oberflächentemperatur der Glasflächen im Inneren sorgt für mehr Behaglichkeit. Weitere Faktoren sind die leichte Bedienbarkeit, eine bessere Sicherheit und Schalldämmung.

Als Rahmenmaterial für hoch wärmegedämmte Fenster überzeugt vor allem PVC. Die Anschaffungspreise sind günstig und das Material äußerst pflegeleicht. Kunststofffenster besitzen eine Lebensdauer von mehr als 50 Jahren, sind in nahezu allen Farben verfügbar und durch moderne Herstellungsverfahren ressourcenschonend und äußerst ökoeffizient.

Weitere Vorteile und Informationen zum Fenstertausch sowie einen Online-Energiesparrechner, mit dem sich Ihr individuelles Einsparpotential und die Amortisation berechnen lassen, finden Sie beispielsweise auf den Info-Seiten des Fensterprofilherstellers Inoutic.