Fassadenputz wurde grünlich — was ist zu tun?

Hermann-Josef D.: "Mein vor fünf Jahren erbautes Haus hat ist in einer Art Rauputz mit 3 mm Körnung verputzt. Nun sind überall grünliche Verfärbungen aufgetreten. Woher kommt das? Was ist zu tun?

Antwort des Baumarkt-Teams:
Lieber Hermann-Josef, Deine Fassade wurde mit einem mineralischen Putz versehen, der zwar auf natürlichen Rohstoffen aufbaut, aber auch aufgrund seiner porösen Struktur Angriffsflächen für Umweltbelastungen durch die Luft bietet, die durch den Regen verstärkt werden.
Was da so grünlich schimmert, sind Algen! Es gibt verschiedene gute Sanierverfahren, zum Beispiel die der Firma STO. Die Fassade muss gesäubert werden, natürlich ohne chemische Mittel, sondern nur durch Dampfstrahl. Auf den abgetrockneten Putz erfolgt eine Grundierung, die insbesondere der Algenbildung Paroli bietet. Auf diese Grundierung erfolgen dann zwei Spezialanstriche — und dann hast Du mindestens fünf Jahre Ruhe, denn so lange geben die Hersteller Garantie. Im übrigen: Heutzutage werden im Außenbereich fast nur noch Kunstharzputze verwendet.