Fassade mit Renovierputz wieder auf Hochglanz bringen

Viele Putzfassaden müssen mit der Zeit der Witterung Tribut zollen und platzen ab. Auch ein fussballbegeisterter Sohn kann mit seiner Bolzerei die Fassade zum Bröckeln bringen. Um den schlimmen Anblick zu beseitigen, bietet sich Renovierputz an. Dieser eignet sich zum Überarbeiten alter, jedoch tragfähiger Oberflächen und kann sowohl bei mineralischen Putzen als auch bei Kunstharzputzen verwendet werden.

9bild1.jpg 9bild2.jpg 9bild3.jpg

Fassade von Schmutz und Staub befreien

Zunächst befreien Sie die Fassade von Schmutz, Staub und Fetten. Auch lose Teile werden entfernt. Das geht am besten mit einer Drahtbürste. Nun haben Sie den Überblick, wo fehlerhafte Stellen ausgebessert und neu gestaltet werden müssen.

Untergrund gründlich vorwässern

Damit der Renovierputz besser haftet, müssen die neu zu verputzenden Untergründe gründlich vorgewässert werden. Besonders wichtig ist das bei stark saugenden Untergründen wie beispielsweise Porenbeton.

Renovierputz auftragen

Nach dem Vornässen tragen Sie mit einer Kelle den Renovierputz in einer Lage mit einer Auftragsdicke bis etwa 10 mm auf. Die Temperatur darf dabei nicht unter 10°C betragen und die Sonne sollte nicht direkt auf die frisch verputzte Fassade scheinen.

9bild4.jpg 9bild5.jpg 9bild6.jpg

Renovierputz glattziehen

Ziehen Sie danach mit einem Glätter die bearbeiteten Stellen glatt. Um im Eckbereich gerade Kanten zu bekommen, sollten Sie vor Beginn der Arbeiten Holzleisten anbringen.

Dem Putz Struktur verpassen

Der noch feuchte Putz kann mit einer Schwammscheibe oder einem Filzbrett so bearbeitet werden, dass er sich an die Struktur der alten Putzfläche anpaßt. Danach läßt man den Putz einfach trocknen. Er sollte dabei jedoch gegen zu rasches Austrocknen, Frost oder Schlagregen geschützt werden.

Fassade streichen / Edelputz aufbringen

Nach dem Trocknen des Renovierputzes (als Trocknungszeit kann man einen Tag pro Millimeter Putzauftrag rechnen) kann die Fassade weiterbearbeitet werden. Streichen Sie entweder die Fassade neu oder bringen Sie eine Schicht Edelputz auf.