Erdkabel verlegen - was ist zu beachten?

Thomas P.: "Wie verlege ich korrekt Erdkabel (Tiefe etc.)?"

Antwort des Baumarkt-Teams: "Zunächst einmal müssen Sie tatsächlich Erdkabel verwenden, keine x-beliebigen Leitungen. In Gärten oder unter Gehwegen ist eine Mindesttiefe von 60 cm vorgeschrieben, unter Straßen ist eine "Bettungstiefe" von 80 cm einzuhalten. Die Sohle des Kabelgrabens soll gerade und steinfrei sein. Vor dem Auslegen bzw. Ausrollen des Kabels muss der Graben 10 cm hoch mit Sand ausgelegt werden. Das Kabel sollten Sie mit gelbem PVC-Band mit der Aufschrift "Erdkabel" abdecken. Dieses Warnband erhalten Sie im Elektro-Großhandel.

Über dem Kabel sind spezielle Kabelhauben anzubringen, damit man bei Grabearbeiten auf Widerstand stößt. Ziegelsteine oder spezielle rote Kunststoffplatten gehen auch. Die im Großhandel erhältlichen Hauben sind aber besser. Liegen im Boden noch Starkstrom- oder Fernmeldeleitungen, müssen Sie dazu 30 cm Mindestabstand einhalten. Beim Abrollen von der Kabeltrommel darf die zulässige Zugkraft nicht überschritten werden. Sie beträgt bei Kupferadern 50 N/mm², bei Alu-Adern 30 N/mm ²."