Entwässerungsrinne einbauen - so funktioniert es

Bei Gefälle zum Haus hin, ist vor Garagentoren und Türen eine Entwässerungsrinne notwendig, damit bei Regen das Wasser nicht ins Haus läuft. Solch eine Rinne ist relativ einfach einzubauen. Wir zeigen Ihnen an Hand des ACO Self Selflock Oberflächenentwässerungssystems, wie das funktioniert. Das System ist mit seiner schraublosen Arretierung Selflock perfekt auf den privaten Baubereich abgestimmt. Es sorgt dafür, dass Regenwasser und Schmutzwasser von Terrassen, bei Garagen, Einfahrten und Hauseingängen abläuft. 

Vorbereitungsarbeiten

Bestimmen Sie den Verlauf der Linienentwässerung. Vom Hochpunkt ausgehend ist es empfehlenswert, ein leichtes Gefälle zu schaffen. Der Tiefpunkt soll in diesem Fall am Kanalanschluss liegen.

Einbau des Entwässerungssystems in 4 Schritten

Schritt 1: Graben ausheben

entwaesserung01.jpg

Heben Sie den Graben aus.


Schritt 2: Kanalleitung an Tiefpunkt des Rinnenstranges

entwaesserung02.jpg

Führen Sie die Kanalleitung an den Tiefpunkt des Rinnenstranges. Bei Verwendung eines Einlaufkastens: Die Grabentiefe an dieser Stelle entsprechend anpassen und die Stirnwand am Zulauf zum Anschluss des Rinnenkörpers von innen ausschlagen. Achten Sie darauf, dass der Einlaufkasten ausgerichtet wird (Kanalanschlussleiste beachten) (Abb. 1).

Bei Verwendung eies Rinnenstranges ohne Einlaufkasten: Vorgeformten Ablauf der Rinne von innen her ausschlagen und eine Stirnwand am Ende einsetzen. Oder Stirnwand mit Stutzen für Kanalanschluss verwenden.

Schritt 3: Betonbett schaffen

entwaesserung03.jpg

Schaffen Sie ein Betonbett zur Aufnahme der Rinnenkörper (Betonmischung 3 Teile Sand, 1 Teil Zement). Einlaufkasten (bzw. Rinnenkörper) auf das vorbereitete Betonbett aufsetzen und mittels eines PVC-Rohres DN 100 an die Kanalisation anschließen (Abb.2).

Schritt 4: Rinnenkörper aneinandersetzen und ausrichten

entwaesserung04.jpg

Rinnenkörper im Betonbett aneinandersetzen und ausrichten. Zum besseren Sitz Beton seitlich an die Unterkanten der Rinnen anarbeiten. An der Außenseite der Stirnwand einbetonieren.

Schritt 5: Abdeckroste auflegen und einrasten

Abdeckroste auf die Rinnenkörper auflegen und die Selflock-Feder einrasten (Abb.3).

Schritt 6: Oberflächenbelag verlegen

Angrenzenden Oberflächenbelag verlegen. Dabei soll der Belag etwa 3-5 mm höher als der Abdeckrost liegen. Dies gewährleistet eine bessere Wasserableitung (Abb.4).