Ein Weidezaun für den Auslauf Ihres Haustiers

Die warme Jahreszeit steht vor der Tür und nicht nur die Haustierbesitzer wollen nach draußen. Somit müssen sinnvolle Lösungen gefunden werden, mit denen dem Haustier Auslauf an der frischen Luft gewährt werden kann. Dabei ist es besonders wichtig, dass die Tiere nicht weglaufen können.

Den Zaun selbst bauen

Grundsätzlich ist es nicht schwierig, einen Zaun selbst zu bauen. Der Arbeitsaufwand hängt dabei auch maßgeblich davon ab, ob lediglich mit losen Reisigbündeln hantiert wird oder ob auf vorgefertigte Lösungen aus dem Onlineversand zurückgegriffen wird. Wer kein äußerst passionierter Heimwerker ist, dem sei hier einmal der Weidezaun bei Averde empfohlen. Der Shop bietet eine riesige Auswahl an Weidezäunen. Dabei verfügt der Shop über ein wesentlich größeres Sortiment als ein lokaler Baumarkt. Vom T-Pfosten bis hin zum Wildgatter bietet der Shop alle Varianten von Zäunen an. Der Kunde kann die Zaunteile zu günstigen und fairen Konditionen online bestellen und bekommt sie dann bequem auf dem Postweg zugestellt. Dies erspart dem Kunden den oftmals schwierigen Transport im Auto, da die Teile in der Regel nicht besonders handlich sind.

Wer die Montage selbst vornimmt spart nicht nur viel Geld, sondern kann auch noch die handwerklichen Fähigkeiten verbessern.

Worauf ist bei der Planung des Zauns zu achten?

Bevor mit dem Einkauf begonnen wird, sollte eine sorgfältige Planung erfolgen. Diese lässt sich am sinnvollsten mit der Vermessung des zu bezäunenden Grundstücks beginnen. Dadurch wird sichergestellt, dass am Ende weder zu viele noch zu wenige Teile gekauft wurden und die Rechnung genau aufgeht. Ist die Vermessung dann erfolgt, muss ein sinnvoller Abstand zwischen den einzelnen Pfeilern gefunden werden. Hier gibt es keinen allgemein anwendbaren Idealwert, es hängt maßgeblich vom verwendeten Bauteil ab. Jedes Teil ist anders, somit lässt sich hier keine eindeutige Aussage treffen. Grundsätzlich gilt aber lieber etwas dichtere Abstände wählen. Ein Zaun der "durchhängt" kann seinen Zweck nicht gut erfüllen. Noch wichtiger als die gewählten Abstände ist die Gleichmäßigkeit mit der die einzelnen Zaunkomponenten im Boden verankert werden. Nur bei gleichen Abständen ergibt sich am Ende ein stimmiges Gesamtbild und eine hohe Funktionalität.

Was es sonst noch zu beachten gibt

Wie bei jeder handwerklichen Tätigkeit gilt auch hier, wer gutes Werkzeug zur Verfügung hat, ist der erfolgreichen Fertigstellung schon ein gutes Stück näher gekommen. Bei der Planung des Zauns sollte deshalb überprüft werden, ob geeignetes Werkzeug vorhanden ist. Falls nicht, sollte dies unter der gleichen URL gleich mit angeschafft werden, da es für das Projekt erforderlich ist.