E-Werkzeuge: Was vor dem Kauf zu beachten ist

Laut des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kommt es in Deutschland pro Jahr zu rund 300.000 Unfällen von Heimwerkern. Ein blau geschlagener Daumen ist dabei noch das kleinere Übel; größere Blessuren kommen nämlich eher bei der Arbeit mit elektrischen Werkzeug zustande. Daher sollten bei der Auswahl von elektrisch betriebenem Werkzeug Attribute wie Sicherheit, Funktionalität und Qualität oberste Priorität besitzen. Zum besseren Überblick bieten sich in diesem Fall entsprechende Produkt- und Preisvergleiche im Internet an.

Prinzipiell sollten elektrische Geräte bzw. Werkzeuge immer das VDE-Prüfzeichen oder bezüglich einer erfolgreichen Bauartprüfung das GS-Zeichen tragen. Wichtig für die eigene Sicherheit ist auch ein ergonomisch geformter und rutschfester Griff, damit das Werkzeug wie eine elektrischer Bohrer oder zum Beispiel eine Stichsäge bei der Arbeit auch gut in der Hand liegt. Beim Kauf eines elektrischen Werkzeugs muss immer eine Betriebs- bzw. Bedienungsanleitungen beigefügt sein, da hier alle Funktionen erklärt und wertvolle Ratschläge zur sicheren Verwendung gegeben werden. Qualitativ hochwertige Geräte weisen in der Regel des Weiteren stets qualitativ hochwertiges Material mit glatter Oberfläche ohne große Fugen oder sonstige Unregelmäßigkeiten auf.

Qualität hat Ihren Preis. Wer auf ein renommiertes Markenprodukt setzt, arbeitet nicht nur sicherer, sondern kann sich auch im Normalfall über eine lange Lebens- bzw. Haltbarkeitsdauer freuen. Scheinbar günstige Schnäppchen können sich demgegenüber schnell als Fehlkauf erweisen; nicht umsonst raten gerade die Verbraucherzentralen vom Erwerb und Nutzen überaus günstiger Maschinen ab. Zudem verfügt ein qualitativ anspruchsvolles E-Werkzeug im Gesamtpaket oftmals über Ersatzteile oder entsprechende Zubehörelemente wie ein zweiter Griff, eine Schutzbrille oder zum Beispiel ein Abstandhalter (Bohrmaschine). Gezielt kann auch nach elektrischen Werkzeugen gesucht werden, die multifunktional eingesetzt werden können. So gibt es gerade von namhaften Firmen explizit entwickelte Multifunktionswerkzeuge, die zum Beispiel die Arbeitsgänge Schleifen, Trennen und Sägen ausführen.

Gute Erkenntnisse über die verschiedenen elektrischen Werkzeuge lassen sich auf entsprechenden Vergleichs-Plattformen oder -Portalen gewinnen. Mittels der angestellten Produkt- und Preisvergleiche kann sich der Interessierte über das Produkt seiner Begierde umfassend informieren und mit anderen Geräten explizit vergleichen. Auf einigen Portalen, wie www.testbericht.de, werden dazu Expertenmeinungen aus Fachzeitschriften und Magazinen zusammengetragen und in einer Gesamtübersicht wiedergegeben (zum Beispiel für Bohrmaschinen).

Die eigene Sicherheit muss bei der Arbeit mit einem elektrischen Werkzeug immer die höchste Priorität besitzen. Daher sollten qualitativ hochwertige Geräte mit entsprechenden Schutzmechanismen stets erste Wahl sein. Auch die Funktionalität, Handhabung, Ausstattungsmerkmale und Zubehör sind bei einer Kaufentscheidung zu berücksichtigen. Ein Vergleichs-Portal im Internet kann dabei die stimmigsten Angebote rund um das Preis-/Leistungsverhältnis herausfiltern.