Die wichtigsten Fakten zu Akkuschraubern im Überblick

Wichtige Details für den Kauf eines Akkuschraubers

Die Wahl des passenden Akkuschraubers hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Soll er klein und handlich sein, um schnell eine Schraube festzuziehen, oder soll der Akkuschrauber schrauben und bohren gleichzeitig können? Diese und weitere Fragen sollte sich jeder Käufer stellen, bevor er den für seine Zwecke idealen Akkuschrauber erwirbt. Die Seite Akkuschrauber.com unterstützt Sie mit hilfreichen Tipps und Informationen bei der Entscheidung für das optimale Gerät.

Individuelle Aufgaben erfordern darauf abgestimmte Lösungen

akkuschrauber_werkzeuge.jpg Akkuschrauber präsentieren sich mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit und verschiedenen Funktionalitäten. Liegt der Schwerpunkt darin, schnell eine lockere Schraube festzudrehen oder eher selten ein Möbelstück zusammenzubauen, ist der normale Akkuschrauber das Werkzeug der ersten Wahl. Diese kleinen Helfer sind von namhaften Herstellern als Miniaturaus­führung verfügbar. Sie liegen gut in der Hand und passen problemlos in jede Schublade. Allerdings stößt der handliche Miniatur-Akkuschrauber schnell an seine Grenzen. Heimwerker, die nicht für jeden Anlass die Bohrmaschine aus dem Werkzeugraum holen möchten, entscheiden sich für einen Akku-Bohrschrauber, der Bohrungen in weichen Materialien problemlos bewältigt. Für härtere Materialien wie Stein ist der Akku-Schlagbohrschrauber das Werkzeug der ersten Wahl. Das maximale Drehmoment und die Drehzahl sind wichtige Anhaltspunkte wie die Akkuleistung, ob das ausgewählte Gerät den eigenen Anforderungen entspricht. Vor allem bei Kombinationsgeräten ist ein Schnellspann-Bohrfutter eine wichtige Voraussetzung für einen schnellen und unkomplizierten Werkzeugwechsel.

Die Frage der Energieversorgung

Akkuschrauber und ihre Verwandten werden über hochwertige Lithium-Ionen-Akkus mit Energie versorgt. Eine Ausnahme bilden die kompakten Miniatur-Ausführungen der Akkuschrauber, deren Akku entweder in das Gerät fest integriert ist oder die über Lithium-Ionen-Batterien betrieben werden. Dadurch ist bereits durch die Art der Energieversorgung der Verwendungszweck eingeschränkt. Leistungsfähige Geräte erhalten die nötige Energie durch auswechselbare Lithium-Ionen-Akkus. Da leistungsstarke Geräte vor allem dazu dienen, länger dauernde und energieaufwendige Arbeiten wie Bohren und Schrauben durchzuführen, ist die Akku-Leistung trotz verfügbarer Ersatzakkus ein wichtiges Merkmal. Diese wird in Amperestunden (Ah) angegeben und sollte auf jeden Fall bei mindestens 3 Ah liegen. Die weniger ausdauernden NiMH-Akkus werden nur mehr selten und bevorzugt bei ausgesprochen preisgünstigen Geräten eingesetzt.

Vorteile der höheren Leistung

Je höher der Wert der angegebenen Akkuspannung (Nennspannung) ist, umso leistungsfähiger ist ein Akkuschrauber. Eine Spannung von 10,8 Volt reicht für einen Großteil der durchgeführten Schraub- und Bohrarbeiten aus. Akku-Schlagschrauber und Akku-Schlagbohrschrauber sollten eine Akkuspannung von 14,4V bis 18 V aufweisen, um die gewünschte Leistung zu erzielen. Mit der größeren Leistungsfähigkeit ist ein höheres Gewicht des Gerätes verbunden.

Foto: © RainerSturm / pixelio.de