Die etwas andere Bauanleitung: Barometer-Stein als Wetterstation

barometer01.jpg

Für die Platte des Barometer-Steines verwenden Sie am besten Robinie, welches das witterungsbeständigste Holz in Europa ist. Eine Imprägnierung oder eine Behandlung mit Holzschutzmitteln ist in diesem Fall nicht notwendig. Möchten Sie allerdings eine andere Holzsorte verwenden, sollten Sie die Platte mit Holzschutz behandeln. Eine Übersicht über Holzbehandlungsmittel und Holzschutz von A bis Z finden sie auf baumarkt.de.Für unsere Anleitung haben wir eine Platte in der Größe von 80 x 120 cm x2 cm verwendet. An der Platte werden, wie in der Zeichnung erkennbar, an den Außenkanten und an den Längeseiten mittig Halbkreise ausgefräst. Mit einer Stichsäge, ruhig geführt, geht es aber auch. Die vorderen Kanten der Platte sollten dann umlaufend angefast und geschliffen werden. 

Die Schrift können Sie auf verschiedene Arten aufbringen: 

  1. Sie zeichnen den Text vor und malen ihn dann mit wetterfestem Lack aus 
  2. Sie brennen den Text mit einem Brenneisen für Holzbrennerei ein, was auf jeden Fall haltbarer ist 
  3. Möglich ist es (wenn auch eine "Fummelsarbeit"), Holzbuchstaben zu verwenden (diese bekommen Sie in Fachgeschäften) und mittels Kleber oder Schrauben auf die Platte aufzubringen.

barometer02.jpg
barometer03.jpg

Zur Befestigung der Platte dient ein Gerüst, dessen Größe und Form Sie aus der Zeichnung ersehen können. Der Grundbalken wird oben abgerundet, der Querbalken erhält zwei unterschiedliche Schrägen. Nachdem Sie die beiden Teile zugeschnitten und an den Außenkanten angefast haben, verschrauben Sie die beiden Teile mit Flachrundschrauben und setzen Sie das Gerüst in einen passenden Pfostenträger, den Sie vorher einbetoniert haben. Natürlich sollten Sie das Gerüst erst mit dem Pfostenträger verschrauben, wenn der Beton hart geworden ist. Zur Befestigung des Gerüstes und der Platte sollten Sie nicht rostende Flachrundschrauben verwenden, am besten aus Edelstahl. 

Wenn Sie wissen wollen, wie der Pfostenträger einbetoniert wird, sollten Sie diese Anleitung lesen. 

Anstelle eines Pfostenträgers können Sie auch zwei stabile Vierkantstäbe aus Metall nehmen, diese einbetonieren und mit dem Gerüst verschrauben. Steht das Gerüst fest und sicher, kann die Platte angebracht werden. Auch diese sollte mit nichtrostenden Flachrundschrauben am Gerüst befestigt werden. Zu guter Letzt suchen Sie sich einen schön geformten Findling, um den Sie ein Kunststoffseil binden. Das Seil sollte so um den Stein gewickelt sein, dass dieser auf keinen Fall herausrutschen kann. Das Ganze wird zum Schluss mittels einer festen Schlaufe am Querbalken des Gerüstes aufgehängt. 

Materialliste Barometer-Stein

Stck.BenennungMaßeMaterial
1Platte80cm x 120cm x 2,8cmRobinie
1Leiste12 x 230 x 2,8 cmRobinie
oder alternativ:
1Balken7x7x 230cm 
1Querleiste12 x 2,8x 110cmRobinie
1Stein  
1Seilrichtet sich nach der Größe des SteinesNylon
1Pfostenanker121 H-Form 
oder alternativ:
4Vierkantrohre3x3x 150cmrostfreier Stahl
4FlachrundschraubenM 10 x 20cmDIN 603
2FlachrundschraubenM 10 x 25cmDIN 603
6HutmutternM 10DIN 1587