Wie du deinen Waschtisch im Badezimmer abbaust und neu montierst

Nicht immer wird gleich die ganze Badeinrichtung ausgetauscht. Mitunter braucht man nur einen neuen Waschtisch, etwa wenn der bisherige einen Sprung bekommen hat. Wie aber baut man den Waschtisch richtig ein? Hierbei gilt zuerst einmal das Ausmessen als oberste Priorität. Nur wer vor dem Kauf sowohl die Gesamtbreite, wie auch den Befestigungsabstand, die Entfernung zwischen Ab- und Zulauf, sowie andere Maße nimmt, kann sich für den richtigen Waschtisch entscheiden. Ebenfalls gehört es zu den Vorbereitungen, den Haupthahn zu schließen und alle betroffenen Leitungen komplett leer laufen zu lassen.

Abbau des alten Waschtisches

Für den Abbau des alten Waschtisches werden nun Siphon und Wasserablauf demontiert. Das Restwasser, was sich darin befindet, sollte mit Eimer oder Wanne aufgefangen werden. Die Verbindungen zu den Eckventilen sind ebenfalls zu lösen und zu guter Letzt ist die Armatur abzubauen. Hier lohnt sich ein genauer Blick, denn oftmals hat sie ebenfalls schon gelitten. Dann kann man nach neuen Modellen suchen und wird zum Beispiel formschöne Grohe Badarmaturen finden, mit denen die bisherige Armatur ersetzt werden kann. Schließlich wird der Waschtisch an sich abgenommen.

Sofern sich die Abstände verändert haben sollten, ist neu zu bohren. Dabei hilft das Auflegen von Krepp-Klebeband, um den Bohrer vor dem Abrutschen auf den glatten Fliesen zu schützen. Wichtig ist, dass die Dübel fest in der Wand sitzen. Stockschrauben dienen später der Befestigung und können bereits eingesetzt werden.

Waschtisch anbringen

Jetzt kann der neue Waschtisch auf die Stockschrauben geschoben werden. Die Kunststoffscheiben und Muttern werden anschließend aufgesetzt und handfest angezogen. Während der Arbeiten sollte der korrekte Sitz immer wieder mit einer Wasserwaage überprüft werden. Die neuen Eckventile verfügen über ein Gewinde, das mit Dichtungspaste bestrichen und mit Hanf umwickelt wird.

Schließlich können noch das Ablaufrohr eingesetzt und die Ablaufgarnitur montiert werden. Das Ablaufsieb wird eingesetzt und die neue Badarmatur angebracht. Zum Schluss müssen nur noch die Flexschläuche auf die Eckventile montiert werden und der neue Waschtisch ist einsatzbereit.