Der Gummibaum als Zimmerpflanze braucht wenig Licht

In den Foren der Zimmerpflanzen-Experten liest man über die Pflege eines Gummibaums (botanischer Name Ficus elastica) fast immer, dass er einen „hellen“ Aufstellungsort benötigt (stimmt nicht), sich auch an pralles Sonnenlicht gewöhnen kann (stimmt nicht), die Blätter ab und an mit einem feuchten Tuch abgewischt werden sollen (stimmt nicht), wenig Wasser gegeben werden soll (stimmt), nicht in Räumen überwintern soll, die im Winter unter 10° kalt werden (stimmt) und getrost im Sommer außen aufgestellt werden kann, weil ein Standortwechsel dem Baum nichts ausmacht (stimmt nicht).

gummibaum.jpg

Wenn man sich dieses Riesenexemplar von einem Gummibaum ansieht, das an die 5m hoch ist und im Freien steht, kommt man dahinter, was dem Gummibaum wirklich gut tut. Er steht nämlich in einer engen, dunklen Gasse in Korcula, der größten Stadt der gleichnamigen kroatischen Insel. Auf der Insel kann es im Sommer locker 35° heiß werden — in der engen Gasse bleibt es relativ kühl. Frost gibt es auf der Insel nicht, im Dezember ist es dort 12 bis 16° kalt bzw. warm. Da im südlichen Kroatien im Sommer monatelang kein Regen fällt, dafür aber unzählige Touristen den Staub der Straße in Bewegung setzen, müsste der Gummibaum nach landläufiger Lehrmeinung ja vor sich hin gammeln, da niemand seine Blätter abwischt. Er gammelt aber nicht. Auch wird das sehr kleine Pflanzgefäß keineswegs nach der angeblich idealen Tauchmethode solange ins Wasser gestellt, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Das wäre bei dieser Riesenpflanze auch gar nicht möglich. Es genügt, sparsam, aber regelmäßig einmal pro Woche zu wässern und dem Gießwasser alle 2 - 3 Wochen Flüssigdünger beizugeben. So haben es die Inhaber des Restaurants angegeben, an dessen Fassade die Äste befestigt sind, damit sie nicht abbrechen. Und natürlich hat der Ficus elastica auf unserem Foto auch nie einen Standortwechsel vollzogen. Er steht dort seit Jahr und Tag an ein und derselben windgeschützten Stelle — und das bekommt ihm gut.

Foto von fotoatelier-schumacher.de