Dachschräge eines Mansarddaches von innen verkleiden

Karl-Heinz K.: Ich habe mir Paneele fürs Bad gekauft. Wie schaffe ich einen sauberen Übergang von Dachschräge zur Decke?

Antwort des Baumarkt-Teams: Was Du da in der ersten Etage hast, nennt sich Mansarddach: Die horizontale Decke stößt an die Dachschräge, diese wiederum an die vertikale Wand des Kniestocks. Wenn Du also das Mansarddach mit Paneelen verkleiden willst, muss Du zwei "schräge Ecken" überbrücken.

Die Paneele stumpf anstoßen lassen, sieht sicherlich nicht sehr gelungen aus. Die Paneele so auf Gehrung zu schneiden, daß ein fließender Übergang geschaffen wird, dürfte eine Tüftelei werden. Die Frage ist auch, ob dann die ganze Verkleidung nicht langweilig aussieht.

Wir schlagen als akzeptable Lösung eine Schattenfuge vor. Die Kanten werden mit "rollfähigen Schichtstoff" beklebt (vereinfacht: Mit einem Umleimer). Der sollte in Kontrast stehen zum Farbton der Paneele - also deutlich heller oder deutlich dunkler, wie es Dir gefällt. Dann die Paneele so verlegen, daß etwa10 bis 15 mm des Umleimers als Schattenfuge sichtbar bleiben.

Die   beste   Lösung ist jedoch, eine Hohlkehlleiste anzubringen. Diese gibt es in den verschiedensten Holzarten und Ausführungen. Ev. muss die Rückseite für Deine Zwecke in einer Schreinerei passend geschnitten werden. Alsdann musst Du die Leiste annageln und die Paneele können dann stumpf an die beiden Schenkel der Leiste stoßen.

Wenn Du in unsere Suchmaschine gehst und dort den Suchbegriff "Leiste" eingibst, blättern sich auch Hersteller dieser Hohlkehlleisten auf.