Dachentlüftung muss sein

In einer Zeit, in welcher Dachgeschosse immer mehr zu Wohnzwecken ausgebaut werden, kommt es mehr denn je darauf an, Dachschäden durch sinnvolle Konstruktion und sorgfältige Bauausführung zu vermeiden.

Die zum Einsatz gebrachten Dämmstoffe werden immer dicker und die früher vorhandene Belüftungsebene zwischen Oberkante Dämmstoff und Unterkante Zusatzmaßnahme (Unterspannbahn) ist entfallen.

Eine funktionierende Zu- und Entlüftung ist jedoch wichtig, um ein ausgebautes Dachgeschoss funktionsfähig zu halten. Feuchtigkeit, welche in die Konstruktion "eingebaut" wird oder durch Diffusionsvorgänge von der Rauminnenseite in das Paket gelangen kann, muss sicher abgeführt werden, damit es nicht zu einem Bauschaden kommt.

Planer und Verarbeiter müssen gemeinsam dafür Sorge tragen, dass die Funktionssicherheit gewährleistet ist. Dies geschieht im Regelfall durch sinnvolles Dachzubehör.

Lufteintrittsöffnungen im Bereich der Rinne, ein ungehinderter Luftströmungsfluss unterhalb der Dacheindeckung sowie Luftaustrittsöffnungen im First- und Gratbereich müssen durch entsprechendes Dachzubehör gewährleistet werden. Insbesondere sind hier zu nennen Trauflüftungselemente, Traufenzahnleisten sowie First- und Gratentlüftungselemente als Meterware oder auch in Rollenform.

Gleichwohl müssen Kanal- und Raumentlüftungen durch das Dach geführt werden. Hierzu setzt man entsprechende Dachentlüfter (Dunstrohre) ein.

Schnittstellen, in denen Dachflächen zusammenlaufen, die sogenannten Kehlen, sind ebenfalls durch entsprechende Elemente gegen Witterungseinflüsse zu schützen. Sinnvollerweise setzt man hier Elemente ein, welche durchgängig, das heißt an einem Stück gefertigt sind. Es empfiehlt sich hier auf Elemente zurückzugreifen, welche gerollt und im Prinzip endlos geliefert werden.

Auch die Übergänge zu Kamin- oder Dachgaube müssen fachgerecht hergestellt werden. Zum Einsatz kommen hier sehr haltbare und dennoch flexible Materialien, wie z. B. TOP-Flex von HAUSprofi Bausysteme.

Natürlich gibt es noch einige weiteres, sinnvolles Zubehör wie beispielsweise Dachausstiegsfenster, die für Licht und frische Luft vom nicht genutzten Oberbodenbereichen sorgen. Nähere Informationen über Systemkomponenten fürs Dach finden Sie unter www.hausprofi.de.