Checkliste: Treppenausbau und Treppenumbau

Ihnen gefällt Ihre alte Treppe zum Dachgeschoß nicht mehr oder die Treppe ist so baufällig, daß sie dringend saniert werden muß? Die Checkliste des Treppenspezialisten Treppenmeister sollte Ihnen bei der Planung eine Hilfe sein.

Beispiel vorher / nachher:

Eine Treppe mit Stahlgitter-Konstruktion wurde ersetzt: Abgesehen von der attraktiven Optik hat die neue Treppe durch ein Vorziehen des Antrittes einen wesentlich bequemeren Verlauf.

treppe-a.jpgtreppe-b.jpg

Ausbauvorhaben (Umbau, Dachausbau)

  • Soll die neue (Dachgeschoss-)Treppe über der darunterliegenden Treppe errichtet werden? Wenn ja, ist dann die Kopfhöhe noch ausreichend, speziell mit Rücksicht auf die Dachschräge oder eventuelle Balken?
  • Lässt die Deckenkonstruktion (Trägerverlauf) einen entsprechenden Durchbruch zu?
  • Wer prüft die Statik der Decke und der Wände?
  • Bei Anordnung der Treppe anstelle einer früheren Dachbodentreppe: In welche Richtung kann das Treppenloch vergrößert werden?
  • Kann die neue Treppe über der vorhandenen Treppe einen anderen Grundriss haben, oder kann darüber sogar eine Spindeltreppe eingebaut werden?
  • Kann die neue Treppe an einer Ständerwand/Leichtwand etc. befestigt werden?
  • Wie steil darf die Treppe innerhalb des Wohnbereichs überhaupt sein?
  • Welche sonstigen Renovierungsarbeiten sind im Treppenumfeld notwendig? (Zeitaufwand, Kosten, Entsorgungsmöglichkeiten)
  • Bei Wohnungstrennung: Wo kann die Eingangstür am besten angebracht werden - unten oder oben?

Renovierung alter Treppen

  • Ist die Unterkonstruktion der alten Treppe voraussichtlich auf längere Zeit wirklich noch intakt und tragfähig?
  • Wenn die Stufen im An- und Austrittsbereich aufgedoppelt werden müssen: Ist dann die erste und die letzte Steigung (Stufenhöhe) annähernd gleich wie bei den übrigen Stufen? - Stolpergefahr, daher Sicherheitsvorschriften beachten!
  • Kann eventuelles Knarren alter Unterkonstruktionen bei der Sanierung erfolgreich beseitigt werden?
  • Was kommt billiger: die Sanierung und Renovierung oder eine neue Treppe? (Oft ist letzteres kostengünstiger!)
  • Entspricht die derzeitige Treppe überhaupt dem jetzt geltenden Baurecht? (Steigung, Auftritt, Laufbreite, Geländerhöhe, lichte Durchgangshöhe?) Falls nicht: Kann die zu renovierende Treppenanlage aufgrund der Platzverhältnisse dann gesetzeskonform verbessert werden? Oder sollte sie neu geplant werden?

Ersetzen alter Treppen

  • Wer baut die alte Treppe aus und entsorgt sie - Kosten, Zeitaufwand, eventuelle Deponiekosten?
  • Kann das Treppenloch so bleiben oder soll es vergrößert werden - Deckenstatik, Trägerverlauf, sonstige bauliche Gegebenheiten?
  • Soll die neue Treppe überhaupt ganz anders verlaufen als vorher?
  • Soll die Treppe an das Umfeld angepasst werden oder kann sie auch moderner sein?
  • Kann der Treppenausbau in kurzer Zeit vorgenommen werden (wie lange?), weil das obere Stockwerk bewohnt ist?
  • Wie ist überhaupt der zeitliche Ablauf? (Manchmal ist das endgültige Höhenmaß bzw. das Fertigmaß erst nach dem Entfernen der alten Treppe und/oder Abschluß von Bodenbelagsarbeiten feststellbar.)
  • Wie kommt man inzwischen rauf und runter?

Was außerdem bei der Treppenplanung beachtet werden sollte, ist im Ratgeber "Treppen-ABC" ausführlich beschrieben. 

Kostenlos anzufordern bei:

Treppenmeister Partnergemeinschaft,

Abteilung 7114,

Emminger Str. 38,

71131 Jettingen