Blockierbare Thermostatventile sorgen für Sicherheit

danfoss-thermo.jpg Sicherheit in Haushalten mit Kindern ist ein Dauerthema. Schalter, Fernbedienungen, Griffe, Hebel und Drehknöpfe, das alles übt eine große Anziehungskraft auf den Nachwuchs aus. Vor allem die Jüngsten erkunden ihre Umgebung nicht nur mit den Augen. Deshalb verfügen viele Haushalts- und Elektronikgeräte heute über Sperrfunktionen, die unerwünschten Zugriff verhindern. Ungefährlich aber kostspielig kann es werden, wenn sich flinke Kinderhände unbemerkt an den Thermostatgriffen zu schaffen machen. Wird das Ventil ganz aufgedreht, kommt der Heizkörper leicht vom Energiesparkurs ab. Schon das Höherdrehen um einen Skalenwert, was etwa drei Grad entspricht, führt zum Verheizen von fast 20 Prozent mehr Energie. Mit begrenz- und blockierbaren Thermostatventilen wie dem RA 2000 oder dem RAW von Danfoss wird der unwissentlichen Energieverschwendung ein Riegel vorgeschoben.

danfoss-thermo2.jpg

Thermostatgriff nur im vorgegebenen Bereich verstellbar


Denn hier lässt sich die gewünschte Raumtemperatur mit Hilfe von entsprechenden Knöpfen nach oben oder unten begrenzen oder ein Regelbereich, etwa zwischen 2 und 4, blockieren. So kann der Thermostatgriff nur im vorgegebenen Bereich oder, falls gewünscht, gar nicht verstellt werden. Um zum Beispiel einen Maximalwert - ohne Werkzeugeinsatz - zu begrenzen, wird der eingebaute Knopf rechts von der Einstellmarke nach unten gedrückt, der Griff auf die entsprechende Position gedreht und der Begrenzungsknopf anschließend losgelassen. Für die minimale Begrenzung dient der Knopf links neben der Einstellmarke. Minimale und maximale Begrenzung gemeinsam wirken als Blockierung. Die Heizkörperthermostate verfügen über ein gas- oder flüssigkeitsgefülltes Fühlerelement, wodurch sie besonders sensibel auf Änderungen der Raumtemperatur reagieren.

Wichtig für eine perfekte Funktion ist jedoch die richtige Montage. So sollte der Regler unbedingt so montiert sein, dass er die Umgebungstemperatur exakt erfassen kann. Dank ihrer patentierten Schnappbefestigung lassen sich die Thermostatventile einfach und zügig anbringen - ohne großen Aufwand jederzeit auch nachträglich.