Blechdose von Verschmutzungen befreien

Larissa K.: Ich habe auf einem Flohmarkt eine wunderschöne, große Blechdose gefunden, aus der früher in einem Tante-Emma-Laden stückweise Eukalyptus-Bonbons verkauft wurden. Die Werbeschrift ist noch in Ordnung, leider aber ist alles verdreckt und schmierig, der Boden und der gewölbte Blechrand am Boden auch etwas angerostet. Wie kann ich die Dose herrichten?

Antwort des Baumarkt-Teams: Liebe Larissa,
säubere erst einmal mit einem weichen Pinsel die Dose und die Blechecken von allem losen Schmutz. Dann nimm einen weichen Lappen oder ein Blatt von der Küchenrolle, tränke das Ganze mit normalem Speiseöl und reibe vorsichtig die Dose von außen ab. Beim vorsichtigen Nachreiben wird schon einiger Schmutz verschwinden. Dann noch einmal ölen und das Öl einwirken lassen. Nach ein bis zwei Stunden wieder nachreiben — und weiterer, hartnäckiger Schmutz wird auch verschwunden sein. Was dann noch draufklebt, unbedingt dranlassen! Nicht mit Fettlöser arbeiten, weil das die aufgedruckte Beschriftung beschädigen kann. Nicht in einem Spülmittel-Warmbad reinigen, weil das nur dem Rost guttut. Wenn Du die angerosteten Blechkanten behandeln willst, dann bitte das Umfeld sauber mit Krepp abkleben, Gummihandschuhe anziehen und die Kanten mit einem in Rostschutzmittel getränktem Lappen abtupfen, den Boden der Dose mit dem Pinsel einstreichen


    Merke:
      Wahrlich gibt es nichts zu lachen,
      wenn es sich um Dosen handelt.
      Man muss sich dran zu schaffen machen,
      bis sich der erste Eindruck wandelt.