Bauanleitungen: Nisthilfen für Rauch- und Mehlschwalben

nisthilfe01.gif

Von den Schwalben sind uns die beiden Hausschwalben am meisten vertraut: Die Rauchschwalbe, etwas bläulich im Gefieder, mit tief gegabeltem Schwanz und rostroter Kehle und die Mehlschwalbe mit dem wenig gegabelten Schwanz und dem hellen Rücken (weißen Bürzel).

Doch der Bestand der Hausschwalben ist in weiten Teilen Europas in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen. Das liegt vor allem daran, dass die Schwalben kaum noch geeignete Nistplätze finden. Von Mitte März an, gewöhnlich aber erst im April trifft die Rauchschwalbe wieder bei uns ein, die Mehlschwalbe erreicht Mitteleuropa erst im April/Mai. Mit unseren Bauanleitungen für Nisthilfen können Sie dafür sorgen, dass der Bestand an Hausschwalben wieder zunimmt.

Bauanleitung Nisthilfe für Rauchschwalben

Nester von Rauchschwalben findet man meist in landwirtschaftlichen Gebäuden, Hauseingängen, Scheunen, Lagerhallen usw.. Sie werden frei an Wänden gebaut.

Aus unbehandeltem Kiefer- oder Fichtenholzresten, die Sie bestimmt vorrätig haben oder aber auch schnell und preiswert im Fachhandel erwerben können, läßt sich schnell und einfach eine Nisthilfe für Rauchschwalben tischlern.

Die Nisthilfe besteht aus einer Kiefernholzplatte mit den Maßen 180 mm x 180 mm x 18 mm. 

Auf diese Platte werden 4 Kiefernholzleisten geschraubt mit den Maßen 168 mm x 25 mm x 18 mm (siehe Zeichnung). Die Grundplatte erhält vier gleichmäßig über die Fläche verteilte Bohrungen, damit Wasser und Ausscheidungen besser ablaufen können. 

Bündig mit einer Außenseite wird unter die Grundplatte eine dreieckige Stützplatte mit einer Höhe von 180 mm geschraubt. 

Die Befestigung der Nisthilfe erfolgt über eine Metallplatte, die an Grundplatte und Stützplatte befestigt wird. Diese Metallplatte bekommt eine Bohrung zum Aufhängen der Nisthilfe.

nisthilfe.gif

Materialliste Nisthilfe für Rauchschwalben

Nr.Anz.BenennungMaßeMaterial
11Grundplatte180 mm x 180 mm x 18 mmKiefer, Fichte
24Außenleisten168 mm x 25 mm x 18 mmKiefer, Fichte
31Stützplatte180 mm x 18 mmKiefer, Fichte
41Aufhängung110 mm x 15 mm x1 mmStahl
Nichtrostende Holzschrauben

Bauanleitung: Nisthilfe für Mehlschwalben

nisthilfe03.gif

Die Mehlschwalbe ist die häufigste unserer vier Schwalbenarten. Sie nistet vorwiegend an Gebäuden. Besonders sinnvoll ist der Einsatz von Kunstnestern dort, wo Nistmaterial fehlt, die Mehlschwalbe aber noch brütet. Mit unserer Bauanleitung für eine Nisthilfe für Mehlschwalben können Sie die Ansiedlung dieser Schwalbenart fördern. Die Nisthilfe ist schnell und einfach herzustellen.

Der Niskasten besteht aus einer Bodenplatte und einer Deckplatte mit den Maßen 320 mm x 160 mm x 18 mm. Die Rückwand der Nisthilfe ist 320 mm x 190 mm x 18 mm groß. Die Trennwand hat eine Größe von 154 mm x 142 mm x 18 mm. Die vier Platten werden nach Zeichnung zusammengebaut und verschraubt.

Materialliste Nisthilfe für Mehlschwalben

Nr. Anz. Benennung Maße Material

1 2 Bodenplatte / Deckplatte 320 mm x 160 mm x 18 mm Kiefer, Fichte

2 1 Rückwand 320 mm x 190 mm x 18 mm Kiefer, Fichte

3 1 Trennwand 154 mm x 142 mm x 18 mm Kiefer, Fichte

Nichtrostende Holzschrauben

nisthilfe02.gif

Unterhalb der Neststandorte muss der Luftraum auf einer Höhe von mindestens 3m frei von Hindernissen sein. Die Himmelsrichtung ist unwichtig, das Dach sollte aber zum Schutz vor Regen über dem Nesteingang mindestens 15 cm vorspringen. Kunstnester sollte man stets so anbringen, dass sie oben ganz am Unterdach anliegen. Hohlräume sind mit Keilen zu verschließen. Es ist sinnvoll, mehrere Kunstnester nebeneinander aufzuhängen. Alle zwei Jahre sollten sie möglichst gereinigt werden!

Um die Verschmutzung im An- und Abflugbereich in tragbarem Rahmen zu halten, sollten Kunstnester nur an unproblematischen Fassadenabschnitten angebracht werden - und immer in Absprache mit Hauseigentümern und Mietern! Zum Schutz der Fassade montiert man die Nester nach Möglichkeit weit vorne am Unterdach oder man installiert Bretter unterhalb der Nester, die den Kot auffangen (dieser ist im Garten als Stickstoffdünger verwendbar). Möchte man in sehr empfindlichen Fassadenbereichen, z.B. über Hauseingängen, Autoabstellplätzen oder Gartenterrassen, auch den spontanen Nestbau verhindern, müssen die obersten 20 - 25 cm der Wände mit Plastik, Blech oder anderen Materialien mit glatter Oberfläche abgedeckt werden.

Mehr über Rauchschwalben und Mehlschwalben, ihre Lebensweise und ihre Ansiedlung können Sie beim Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) erfahren, unter anderem auch im Internet unter www.nabu.de.