Bauanleitungen für lustige Nachziehtiere aus Holz

anl_nachziehtiere.jpg

Sobald sie die ersten Schritte sicher beherrschen, lieben es kleine Kinder, Dinge hinter sich herzuziehen. Jeder handwerklich begabte Papa oder Opa wird es sich nicht nehmen lassen, den Kleinsten im Haus einen Begleiter zu tischlern, mit dem sie umherlaufen und hinter sich herziehen können. 

Unsere Nachziehtiere sind ganz schlicht und einfach gehalten ohne viel Spielerei. Vielleicht werden einige Großväter sich an ihre eigne Kindheit erinnert fühlen. Mit unserer Bauanleitung lässt sich auf leichte Art und Weise ein schönes, individuelles Geschenk tischlern. 

Alle Teile werden per Raster auf die Massivholzplatten übertragen. Das Rastermaß beträgt 10 mm x 10 mm. Die Massivholzplatten sind bei allen Tieren 40 mm dick. Alle Tiere erhalten an vorne am Körper (siehe Zeichnung) eine Ringschraube, an der die Ziehkordel befestigt wird. Am anderen Ende der Kordel sollte eine Kugel oder ein Holzring befestigt werden, damit das Kleinkind besser zugreifen kann. Vor dem Zusammenbau werden die Tiere noch mit umweltfreundlichen und ungiftigen Farben angemalt. Diese erhalten Sie in jedem gut sortierten Fachgeschäft.

Bauanleitung Nachziehhund

Der Hund samt Ohren wird nach dem Übertragen der Umrisse auf die Massivholzplatte mit der Stichsäge ausgesägt. Die Außenkanten werden sorgfältig abgerundet und alle unebenen Flächen werden glatt geschliffen. Ohren und Rollen werden jeweils mit einem Holzdübel am Körper befestigt. Die Bohrungen am Körper sind durchgängig, in den Ohren ist die Bohrung 10 mm tief, in den Rollen 8 mm. 

Sollen die Ohren wackeln, wird der Dübel nur mit den Ohrteilen verleimt. Die Bohrung im Körperteil sollte dann etwas größer ausfallen, damit sich der Dübel leichter bewegt. Die Bohrung im Körper für die Rollen sollte ebenfalls etwas Spiel haben, damit sich der Dübel drehen kann. Auch die Dübel für die Rollen werden nicht mit dem Körper, sondern nur mit den Rollen verleimt. Achten Sie bitte darauf, dass die Rollen zum Körper mindesten 2 mm Luft haben, damit sie sich frei bewegen können.

anl_nachziehtiere01.jpg
anl_nachziehtiere02.jpg

Materialliste Nachziehhund

StückBenennungMaßeMaterial
1Körper230 mm x 192 mm x 40 mmMassivholz Kiefer, Fichte
230 mm x 200 mm x 40 mm
2Ohren49 mm x 85 mm x 15 mm
4RollenDurchm. 50 mm x 15 mmBuche
3DübelDurchm. 10 mm x 60 mmBuche
1KugelDurchm. 30 mmBuche
1KordelLänge anpassen 
1Ringschraube  
Holzleim, Farbe, Lack


Bauanleitung Nachziehente

Die Ente wird zusammen mit den Flügeln nach dem Übertragen der Umrisse auf die Massivholzplatte mit der Stichsäge ausgesägt. Die Außenkanten werden sorgfältig abgerundet und alle unebenen Flächen werden glatt geschliffen.

Die Flügel und die Rollen werden jeweils mit einem Holzdübel am Körper befestigt. Die Bohrungen am Körper sind durchgängig, in den Flügeln ist die Bohrung 10 mm tief, in den Rollen 8 mm. Die Flügel werden zusätzlich mit Holzleim am Körper befestigt. Die Bohrung im Körper für die Rollen sollte etwas Spiel haben, damit sich der Dübel drehen kann. 

Die Achsdübel für die Rollen werden nicht mit dem Körper, sondern nur mit den Rollen verleimt. Achten Sie bitte darauf, dass die Rollen zum Körper mindesten 2 mm Luft haben, damit sie sich frei bewegen können.

anl_nachziehtiere03.jpg
anl_nachziehtiere04.jpg

Materialliste Nachziehente

StückBenennungMaßeMaterial
1Körper170 mm x 211 mm x 40 mmMassivholz Kiefer, Fichte
230 mm x 190 mm x 40 mm
2Flügel98 mm x 60 mm x 15 mm
4RollenDurchm. 50 mm x 15 mmBuche
3DübelDurchm. 10 mm x 60 mmBuche
1KugelDurchm. 30 mmBuche
1KordelLänge anpassen 
1Ringschraube  
Holzleim, Farbe, Lack


Bauanleitung Nachziehschnecke

Die Schnecke wird nach dem Übertragen der Umrisse auf die Massivholzplatte mit der Stichsäge ausgesägt. Die Außenkanten werden sorgfältig abgerundet und alle unebenen Flächen werden glatt geschliffen. Die Rollen bestehen vorne aus Rollen mit einem Durchmesser von 50 mm, die hinteren Rollen haben einen Durchmesser von100 mm. Diese können mittels Drehbank mit Rillen versehen werden, damit sich das Spiralmuster des Schneckengehäuses besser darstellt. Andernfalls kann man aber auch die Spiralform mittels Farbe nachzeichnen. 

Die Rollen werden jeweils mit einem Holzdübel am Körper befestigt. Die Bohrungen am Körper sind durchgängig, in den Rollen sind sie 8 mm tief. Die Bohrung im Körper für die Rollen sollte etwas Spiel haben, damit sich der Dübel drehen kann. Die Dübel für die Rollen werden nicht mit dem Körper, sondern nur mit den Rollen verleimt. Achten Sie bitte darauf, dass alle Rollen zum Körper mindesten 2 mm Luft haben, damit sie sich frei bewegen können. Die Fühler bestehen jeweils aus einem Dübel, auf den Holzkugeln gesetzt werden. Am Kopf werden die passenden Bohrungen vorgenommen (auf genügend Abstand achten, damit die Kugeln etwas Spiel haben), in denen die Dübel mittels Holzleim befestigt werden. Die Kugeln werden zusammen mit den Holzdübeln ebenfalls mit Holzleim verleimt.

anl_nachziehtiere05.jpg
anl_nachziehtiere06.jpg

Materialliste Nachziehschnecke

StückBenennungMaßeMaterial
1Körper220 mm x 125 mm x 40 mmMassivholz Kiefer, Fichte
220 mm x 130 mm x 40 mm
2SchneckengehäuseDurchm. 100 mm x 15 mmBuche
2RollenDurchm. 50 mm x 15 mmBuche
2DübelDurchm. 10 mm x 60 mmBuche
2Kugel für FühlerDurchm. 20 mmBuche
2Dübel für FühlerDurchm. 10 mm x 50 mmBuche
1KugelDurchm. 30 mmBuche
1KordelLänge anpassen 
1Ringschraube  
Holzleim, Farbe, Lack


Bauanleitung Nachziehhase

Der Hase wird nach dem Übertragen der Umrisse auf die Massivholzplatte mit der Stichsäge ausgesägt. Die Außenkanten werden sorgfältig abgerundet und alle unebenen Flächen werden glatt geschliffen. Die Rollen werden jeweils mit einem Holzdübel am Körper befestigt. 

Die Bohrungen am Körper sind durchgängig, in den Rollen sind sie 8 mm tief. Die Bohrung im Körper für die Rollen sollte etwas Spiel haben, damit sich der Dübel drehen kann. Die Dübel für die Rollen werden nicht mit dem Körper, sondern nur mit den Rollen verleimt.

Achten Sie bitte darauf, dass die Rollen zum Körper mindesten 2 mm Luft haben, damit sie sich frei bewegen können.

Die Barthaare des Hasen kann man, anstatt sie zu zeichnen, auch mit den Borsten eines Besens oder mit Kordel- oder Filzresten nachbilden.

anl_nachziehtiere07.jpg
anl_nachziehtiere08.jpg

Materialliste Nachziehhase

StückBenennungMaßeMaterial
1Körper214 mm x 228 mm x 40 mmMassivholz Kiefer, Fichte
220 mm x 230 mm x 40 mm
4RollenDurchm. 50 mm x 15 mmBuche
3DübelDurchm. 10 mm x 60 mmBuche
1KugelDurchm. 30 mmBuche
1KordelLänge anpassen 
1Ringschraube  
Holzleim, Farbe, Lack