Bauanleitung zur zusammenklappbaren Staffelei für Kinder


staffel.gifKinder malen und gestalten gerne. Daher bietet sich eine Staffelei an, die eine große Papierrolle bereithält. Die Kinder haben eine ausreichend große Fläche, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen. Außerdem ist es für die Kleinen mit dem stabil stehenden Malständer einfacher, beim Malen mit Buntstiften, Fingerfarben oder Schulmalfarben (beispielsweise von Nerchau Mal- und Künstlerfarben) eine körpergerechte Haltung einzunehmen.

Darüber hinaus müssen sie mit der Staffelei ihre Werke nicht jedes Mal wegräumen, wenn zum Beispiel der Esstisch der Familie anderweitig benötigt wird. Das beinahe fertige Bild braucht nicht abgenommen, sondern kann im zusammengeklappten Ständer sicher aufbewahrt werden. Wollen die Kleinen weitermalen, müssen sie das einfach nachzubauende Malgerät nur wieder auseinander klappen.

Damit sich Ihr Kind wohlfühlt, können Sie das Reich Ihres Kindes nicht nur zur Förderung der Kreativität ansprechend gestalten. Dabei sollten Sie auch auf individuelle Entfaltung im Blick haben und die Kinder bei der Gestaltung des Zimmers mitreden lassen.

staff2.jpgJeweils zwei der senkrechten Stützen können mit einem mittigen, rechtwinkeligen Schnitt aus den 210 cm langen, gehobelten Kanthölzern mit abgefassten Kanten geschnitten werden. Die Schrägen am unteren Ende lassen sich von der Konstruktionszeichnung übernehmen und ebenfalls mit der Stichsäge anarbeiten. Aus einem 270 cm langen Kantholz werden die Querstücke geschnitten.

Mit lösungsmittelfreiem UHU coll Holzleim express werden die beiden Rahmen stumpf zusammengeleimt. Die drei 57 cm langen Querstücke wurden vorher an den Enden zu beiden Seiten mit einer kleinen Fase versehen, die so groß wie die Fase an den Längskanten sein soll. Die weiß beschichtete MDF-Platte wird ebenfalls eingeleimt. Den Anpressdruck und das Ausrichten im rechten Winkel erzeugen die mit Gummikappen versehenen Lux-Schraubzwingen. Die Winkelkontrolle geschieht mit einem Lux-Winkel.

Die Rahmenverbindungen werden nach dem Verleimen noch gedübelt. Durch die senkrechten Rahmenstücke werden etwa 8 bis 9 cm tiefe Löcher gebohrt, in die lange Riffeldübel mit gründlich angegebenem UHU coll express Leim eingeschlagen werden. Mit einer Feinsäge die herausstehenden Dübelenden kürzen und mit Sandpapier bündig verschleifen.

Die oberen Ständer-Ecken sollen abgerundet werden. Zuerst die Rundung anreißen und mit einer Feinsäge die Ecke abschneiden. Mit dem Bosch-Vario-Schleifer lassen sich die Rundungen bis zur angezeichneten Linie abschleifen. Es geht natürlich auch mit Raspel, Holzfeile und Sandpapier.

Die Papierrollen werden von originellen "Köpfen" gehalten, die sich aus einer 22 mm dicken MDF-Platte arbeiten lassen. Ihre Konturen können direkt von der Konstruktionszeichnung übernommen werden. Gebohrt wurden die innen liegenden Eckpunkte der Figur mit einem 10 mm-Holzbohrer, weil von hier aus die geschweiften Kanten einfach bearbeitet werden können. Außerdem werden die Löcher für die Rollenhalterung durchgebohrt und jene für die Papierführung als Sacklöcher gebohrt. Mit der Bosch-Stichsäge werden die beiden stilisierten Köpfe ausgesägt. In die Stichsäge eingespannt ist ein besonders schmales Kurvensägeblatt von Lux.

Um Ungenauigkeiten an den Rollenhalter-Köpfen glätten zu können, empfiehlt sich das preiswerte Untergestell, in das der Bosch-Varioschleifer montiert werden kann. An der Spitze des Schleifbandes hat der Varioschleifer eine Rolle von 8 mm Durchmesser, die mit dem Schleifband darauf sehr gut in die 10 mm-Bohrungen passt. So können die Figuren einfach nachbearbeitet werden, denn nicht immer gelingt es, mit der Stichsäge einen genau winkligen Schnitt zu erzielen. Nicht nur Ausbuchtungen können mit dem Varioschleifer bearbeitet werden. Rundungen und ähnliche Außenformen lassen sich ebenso schleifen.

staff1.jpgIn den Bosch-Bohr- und Fräsständer ist der Antriebsmotor der Oberfräse POF 600 ACE "electronic" eingespannt. So ist es leicht möglich, die "Köpfe" mit einem Viertelstabfräser mit Anlaufzapfen abzurunden. Das zu bearbeitende Teil wird dabei von links nach rechts geführt. Gebohrt sind auch schon die 6 mm-Löcher, in welche die in die Kugel (als Nase) eingeleimten Dübel gesteckt werden.

Die Köpfe werden auf den vorderen Ständer aufgedübelt. Verwendet werden dabei die Lux- Dübelhilfen, um die Einsatzpunkte der Gegenbohrungen von den Köpfen auf den Ständer zu übertragen. Das Aufleimen erfolgt mit UHU coll Holzleim express aber erst später, weil Papierführung, Ablagen, Köpfe und Ständer getrennt voneinander unterschiedlich farbig lackiert werden sollen. Mit Schraubzwingen verpressen, wobei die Nasen herausgezogen sind und gegebenenfalls die Abschnitte vom Aussägen als Zulagen verwendet werden können.

Der Rohbau ist fertig. Oben sind die beiden Ständerteile mit Scharnieren verbunden. Unten wird eine Kette eingehängt, die den Ständer im gespreizten Zustand stabil halten. Sie wird in Ringösen gehängt, die dazu zunächst etwas aufgebogen werden. Die Kette sollte kräftig sein und eine Zugkraft von circa 20 kg haben, denn es ist nicht ausgeschlossen, daß die Ablage für die Malstifte mitunter als "Leitersprosse" genutzt wird.

staff3.jpgScharniere und Kette werden zum Lackieren wieder demontiert. Die Köpfe - wie beschrieben - sind noch nicht aufgeleimt. Wo sie später aufgeleimt werden müssen, wird mit Abdeckband abgeklebt. Zweimal wird der Rahmenständer mit einem besonderen Grün lackiert. Es ist Grün und Gelb gemischt. Als Lackwerkstoffe empfehlen sich umweltschonende Alpina-Buntlacke, die mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" gekennzeichnet sind. Alpina-Acryl-Buntlacke sind wasserhaltig und besitzen keine Tendenz zum Vergilben und Verspröden. Deswegen eignen sie sich gut für das Kinderspiel-Gerät.

Um die Köpfe gleichzeitig von beiden Seiten lackieren zu können, dienen Lux-Schraubzwingen als "Ständer". Die Gesichtsfarbe ist aufgetragen und getrocknet. Jetzt sind die Mützen dran. Nach dem Trocknen wird gewechselt, bis beide Farben zweimal aufgetragen sind. Beim zweiten Lackauftrag der Mütze haben wir zwischen Rosa und Rot abgeklebt und die geschweifte Linie geschnitten. So wurde eine perfekt glatte Mützenkante erzielt.

Die Köpfe als Rollenhalter werden mit UHU coll express aufgeleimt. Der Rollenhalter-Rundstab wird zunächst ohne die Makulatur-Rolle eingesteckt, und es werden die 6 mm-Bohrungen durch den "Nasen-Kanal" ausgeführt, damit die dort später eingesteckten Dübel (mit Kugel) den Rollenhalterstab arretieren können. Der obere, in Gelb gehaltene Rundstab als Papierführung, wurde bereits beim Aufleimen der Köpfe mit eingesetzt. Die ebenfalls in Gelb lackierte Ablage ist aufgeleimt und von hinten verschraubt. Da die weiße Spanplatte von den Ständerkanten etwa 4 mm zurückspringt, ist zwischen Platte und Ablage ein Schlitz entstanden, durch den das Papier nach unten hindurchgeführt werden kann.


Materialliste zur klappbaren Staffelei



Anzahl Bezeichnung Maße Material
4 Stück Ständerteile senkrecht 100 cm lang 45 x 28 mm Fichte
3 Stück Ständerteile quer 57 cm lang 45 x 28 mm Fichte
1 Stück Ständerteile quer
Ablage
65,5 cm lang 45 x 28 mm Fichte
1 Stück Platte
Papierunterlage
57 x 60 cm 19 mm Spanplatte,
weiß beschichtet
2 Stück Köpfe 19 x 14 cm 22 mm MDF oder gleichwertige Platte*
1 Stück Rundstab, Rollenhalter 63,5 cm lang ø 20 mm Buche
1 Stück Rundstab, Papierführung 60 cm lang ø 16 mm Buche



*Wir haben noch vorhandene Reststücke von 12 mm Sperrholz verwendet und diese mit UHU coll Holzleim express flächig zusammengeleimt, so daß 24 mm Sperrholz entstanden ist.

Außerdem:
10 mm-Holzdübel;
zwei Holzkugeln mit 4 cm Durchmesser;
6 mm-Holzdübel;
zwei Ringösen; zwei Scharniere;
Lux-Schraubzwingen, -Kurvensägeblatt, -Winkeleisen,
-Feinsäge, -Hammer, -Dübelhilfen;
UHU coll Holzleim express;
umweltschonende Alpina-Buntlacke in Feuerrot, Verkehrsgelb,
Dunkelgrün und Weiß.








Für den Bau der klappbaren Staffelei sind folgende Elektrowerkzeuge erforderlich: 
Bosch-Stichsäge PST 700 PAE
Bosch-Oberfräse POF 600 ACE "electronic"
Bosch-Bohrmaschine PSB 600 RE 
Bosch-Varioschleifer mit Untergestell für stationäres Arbeiten PUS 300 AE
Bosch-Bohr- und Fräsständer BS 45

Die Bauanleitung entstammt einem Gemeinschaftsprojekt von www.bosch-do-it.de (Heimwerker-Maschinen), www.alpina-farben.de (Farben/Lacke) und www.lux-tools.de (Heimwerker-Werkzeuge) und wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt.