Bauanleitung Wurfspiel für Erwachsene und Kinder

wurfspiel1.jpg   Bald wird es wieder Sommer und an den freien Wochenenden möchten Ihre Kinder beschäftigt werden. Wie wäre es mit einem alten Wurfspiel, mit dem man sowohl im Freien, als auch im Innenbereich spielen kann. Beim Anstreichen können Ihre Kinder sogar mithelfen.
Die Spielanleitung haben wir gleich mit dazu gesetzt. Vielleicht findet der ein oder andere Erwachsene selbst Gefallen an diesem Spiel.

Sie benötigen lediglich eine Holzleiste, einen Rundstab und Holzringe - etwas Holzleim und Farbe dazu, schon ist das Spiel fertig.
Aus der Leiste werden zwei Stücke mit einer Länge von 500 mm und vier Stücke der Länge 220 mm gesägt. Der Rundstab wird in fünf Stücke zu je 120 mm geteilt. Auf die zwei kurzen Stücke der Leiste wird Holzleim aufgetragen und dann beidseitig bündig auf die lange Leiste aufgeleimt. Die zweite Leiste muss in den verbleibenden Zwischenraum in der Mitte passen (siehe Schemazeichnung).

Danach werden Schraubzwingen angesetzt und die Teile aufeinander gepresst. Dieser Vorgang wird mit der zweiten langen Leiste wiederholt. Dann werden die beiden entstandenen Holzelemente zusammengefügt. Überstände und Unebenheiten werden mit einem Schleifklotz abgeschliffen.
wurfspiel2.gif

wurfspiel3.gif   Für die Rundstäbe werden Löcher im Abstand von jeweils 30 mm vom Rand eingezeichnet und anschließend mit dem 25 mm-Aufsatz 20 mm tief gebohrt.

Vor dem Einsetzen der Rundstäbe können alle Teile mit bunten Farben angemalt werden. Dabei sollte Sie jeweils ein Ende (ca. 20 mm) nicht anmalen. Legen Sie anschließend die Teile erst einmal zum Trocknen beiseite.

Die Holzringe sollten jeweils in einer anderen Farbe bemalt werden, damit jeder Spieler eine eigene Farbe erhält. Die Anzahl der Holzringe ist freigestellt, entweder richten Sie sich nach der Anzahl der Spieler oder Sie fertigen einfach eine bestimmte Anzahl von Holzringen an (eventuell sogar von jeder Farbe zwei Stück).
Die unbemalten Enden der Holzstäbe werden abgeschliffen und auf ihnen etwas Holzleim aufgetragen. Diese Enden werden nun in die gebohrten Löcher der Leisten gesteckt.

Nummerieren Sie nun die Holzstäbe von 1 bis 5 durch (siehe Zeichnung oben). Entweder bemalen Sie die Leiste oder Sie benutzen vorgefertigte Klebenummern, die Sie in jedem Schreibwarenladen bekommen. Sie können die Nummern natürlich auch auf farbiger Klebefolie aufzeichnen, ausschneiden und anschließend aufkleben.

Sobald der Holzleim getrocknet ist, können Sie und Ihre Kinder mit dem Spiel beginnen.

Materialliste:
Nr. Stck. Benennung Maße Material
1 1 Holzleiste 12 mm x 60 mm x2 m Fichte, Tanne oder Kiefer
2 1 Rundstab D= 25 mm x 1m Buche
3 je nach Spieleranzahl Holzringe D= 100 bis 120 mm  
witterungsfeste Holzfarben
Holzleim
Werkzeuge
Feinsäge, Winkeleisen, Lineal, Bleistift,

Spielregeln für das Wurfspiel:


Jeder Spieler hat drei Würfe hintereinander. Als Ziel kann eine feste Punktzahl z.B. 100 festgelegt werden. Wer diese Zahl mit seinen Würfen als Erster erreicht ist Gewinner. Wenn ein Spieler jedoch die festgelegte Punktzahl überschreitet, indem er z.B. bei festgelegter Punktzahl von 100 - 99 Punkte hat und eine 3 wirft und somit 102 Punkte hat, muss er die überzähligen Punkte erst wieder werfen, um genau auf die 100 zu kommen.

Den Schwierigkeitsgrad des Spieles kann man noch erhöhen, indem man festlegt, das Rechtshänder mit links und Linkshänder mit rechts werfen müssen. Es kann auch eine Wurfordnung festgelegt werden: Die Spieler müssen bei 1 beginnen und dann die Zahlen nach der Reihe werfen. Punkte, die nicht in diese Ordnung passen, werden nicht gewertet.