Bauanleitung Stapelboxen als modulares Regalsystem

stapelbox1.jpg

Es ist nicht leicht, immer die passenden Regale oder Schränke für ein bestimmtes Zimmer zu finden. Mal stimmt die Größe nicht, mal kann man die Systeme nicht so variieren wie man gerne möchte, mal gefällt die Farbe nicht. Wie wäre es, wenn man sich selber ein Regalmodul tischlert, das den gewünschten Maßen entspricht und das vielseitig einsetzbar ist. Die Grundidee ist ein Stapelwürfel, der sich einfach den benötigten Ausmaßen anpassen lässt. Falls Sie einen der Würfel beleuchten wollen, so haben wir auch dafür eine Bauanleitung.

stapelbox2.jpg
stapelbox3.jpg
stapelbox4.gif
Ob man ihn als Regal, Sitzbank, Schreibtisch (mit einer Schreibplatte als Auflage) oder Raumteiler verwendet, die Möglichkeiten sind sehr vielseitig. Ob man die Module fürs Wohnzimmer, Kinderzimmer, Arbeitszimmer oder den Flur verwendet, bleibt jedem selbst überlassen. Die Boxen können ganz nach Wunsch kombiniert werden. Sie können sowohl kompakt als auch versetzt übereinander gestapelt werden.

Durch die Holzprofile an den Rändern der Oberseite jeder Box, die passgenau in das Fußteil der nächsten Box greifen, stehen die Stapelboxen auch bei gewagteren Konstruktionen sicher.

Sollen die Boxen als Sitzbank oder als Auflage für größere Geräte wie Fernseher oder Stereoanlage verwendet werden, ist es ratsam über die Boxen noch eine durchgehende Holzplatte zu legen, am besten auch mit Profil versehen, damit die Platte nicht seitlich wegrutschen kann und die Profile der Boxen nicht beschädigt werden.

Auch ob die Boxen in massiver Holzausführung oder lackiert gefertigt werden, bleibt dem Verwender überlassen. In jeder Ausführung machen sie was her. Für die Stapelboxen schlagen wir einheimische Rotbuche vor. Sie können aber auch für die Seitenteile und für Ober- und Unterseite unterschiedliche Holzarten verwenden. Möchten Sie die Boxen später lackieren, sollten Sie eventuell auf preiswerteres Holz zurückgreifen. Eine Übersicht, was sie beim Grundieren, Lasieren und Lackieren von Holz im Innenbereich beachten müssen, finden sie in einem separaten Beitrag.
Alle Seitenwände sind mit einer gespundeten Eckverbindung geleimt. Die Rückseite besteht aus einer dünneren Buchensperrholzplatte die in Nuten eingeschoben wird. Jede Box hat eine äußere Breite 40 cm, eine Höhe von 39 cm und eine Tiefe von 34 cm. Sie ist so groß, dass auch Ordner oder größere Bücher eingestellt werden können. Sie können die Boxen aber auch in anderen Größen anfertigen, achten Sie dabei nur auf die Maße der einzelnen Teile.

Stapelboxen bauen

Sägen Sie die benötigten Seitenteile nach Zeichnung zu. Ober- und Unterteil erhalten eine Falz mit einer Tiefe und einer Dicke von 8 mm. An einer Seite erhalten Ober- und Unterteil eine Nut mit einer Tiefe und einer Breite von 3 mm für die Rückwand. Dabei darauf achten, dass das Oberteil mit der Falz gegengleich zum Unterteil liegt. 

Die Seitenteile erhalten oben und unten jeweils eine passende Nut für die Falz des Ober- und Unterteils.

stapelbox6
stapelbox12

An der Oberseite der Seitenteile wird eine halbrunde Fase mit einem Halbstabfräser mit Radius 5,3 mm gefräst. Die Unterseite der Seitenteile erhalten eine halbrunde Führungsnut von 5,5 mm, die mit einem Hohlkehlfräser hergestellt wird (siehe Fotos).

stapelbox9.width-500 Halbstabfräser
stapelbox10.width-500 Hohlkehlfräser
Weitergehende Informationen über die verschiedenen Fräserarten und -formen für Heimwerker finden Sie hier.
Auch die Seitenteile erhalten eine Nut für die Rückwand von 3 mm Breite und 3 mm Tiefe. 

Nach der Fertigstellung der einzelnen Teile, wird das eine Seitenteil mit Ober- und Unterteil verleimt. Dann wird die Rückwand eingeschoben und verleimt. Zum Schluss wird das zweite Seitenteil auf gesetzt und ebenfalls verleimt. Beim Verleimen sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu viel Leim verwenden, damit er nicht aus den Nuten quillt. 

Nach dem Trocknen des Leimes wird die Box entweder mit Leinöl eingerieben oder farbig lackiert.
stapelbox8

Materialliste Stapelboxen

NrStck.BenennungMaßeMaterial
11Seitenteil rechts18 mm x 340 mm x 405,2 mmBuche
21Seitenteil links18 mm x 340 mm x 405,2 mmBuche
31Oberteil15 mm x 340 mm x 380 mmRotbuche
41Unterteil15 mm x 340 mm x 380 mmRotbuche
51Rückwand3 mm x 370 mm x 374 mmBuchen-Sperrholz
Holzleim, Leinöl, Farbe