Bauanleitung: Spielhaus für Kinder mit Fachwerk-Fassade

fwspielhaus1.jpgSchwärmen Sie für Fachwerkhäuser? Möchten Sie beim Tischlern mal so richtig gefordert werden? Mit unserer Bauanleitung können Sie sich beide Wünsche erfüllen: wir haben für sie ein Spielhaus für Ihre Kinder in Fachwerk-Bauweise erstellt. Es ist so groß, dass ein Kind bis zu einer Körpergröße von 150 cm gut aufrecht darin stehen kann. Und wenn Sie das Spielhaus erst einmal erbaut haben, wird es eventuell sogar wie ein richtiges Fachwerkhaus Jahre überstehen. Vielleicht kann es noch von Ihrem Enkelkind genutzt werden.

Untergrund für das Kinder-Spielhaus

Soll das Fachwerkhaus einen festen Boden bekommen, können Sie dieses auf verschiedene Weise erledigen:

  1. Sie betonieren auf der Längsseite jeweils drei Pfostenanker fest in der Erde ein, legen in diese quer drei Balken und legen auf diese wiederum Bodenbretter oder Spanholzplatten, auf die Sie wiederum das Haus errichten können. So steht das Fachwerkhaus fest in Ihrem Garten.
  2. Sie können aber auch, falls Sie das Haus mal versetzen möchten, Betonsteinplatten nehmen, sie waagerecht ausrichten und auf diese die Unterkonstruktion für das Fachwerkhaus vornehmen. Den Boden verlegen Sie dann wie oben erklärt.

Spiel-Fachwerkhaus bauen

Bevor Sie dieses wunderschöne Fachwerkhaus erstellen, sollten Sie sich die Bauanleitung einmal komplett gut durchlesen. 

An der nebenstehenden Zeichnung können Sie den Grundaufbau erkennen. Sie sollten, wie auf der Einzelteilzeichnung erkennbar, das Spielhaus in mehreren Schritten fertig stellen. 

Die Befestigung der Balken kann über sogenannte Holzverbinder und Senkschrauben erfolgen, die Sie in jedem Fachmarkt bekommen. Möchten Sie verhindern, dass sich Ihr Kind verletzt, können Sie natürlich auch die etwas aufwändigere Befestigung mittels Lamellos und Zinkung vornehmen.

fwspielhaus2.jpg

Schritt 1: Teile zuschneiden

Als erstes sollten Sie die Teile bis auf die Streben und Stützstreben zuschneiden, mittels Kreide kennzeichnen und passend zusammenlegen.

Schritt 2: Erstellen der Längsseiten

fwspielhaus3.jpg

Als nächstes werden die Längsseiten erstellt. Dazu werden Längsbalken (1) und Seitenstreben-kurz (3) auf dem Boden ausgelegt und zusammen montiert. Über alle Pfosten wird wieder ein Längsbalken (1) gesetzt und montiert. Nun werden in den äußeren Fächern die Stützstreben (7) eingesetzt, die Streben (9) auf Maß zugeschnitten, zwischen Pfosten und Stützstreben eingepasst und befestigt. In den mittleren Fächern werden die Streben-lang (6) eingesetzt und montiert. Verfahren Sie nun mit der zweiten Seite ebenso.

Schritt 3: Zusammenbau Frontseite

fwspielhaus4.gif

Als nächstes sollten Sie die vordere Front zusammenbauen. Dazu legen Sie den Querbalken (2) und die Seitenstreben-lang (4) wie die Seitenteile auf dem Boden aus und montieren die Teile liegend.

Nun stellen Sie die einzelnen Wände auf (am besten mit Hilfe weiterer helfender Hände), richten sie rechtwinkelig aus und montieren Sie die Teile zusammen. Über die Querseiten legen Sie nun den Querbalken-oben (5) und befestigen ihn. 

In den äußeren Fächern werden die Stützstreben (8) eingesetzt, die Streben-lang (6) angepasst, eingesetzt und montiert. Mit der hinteren Front gehen Sie genauso vor, wobei im mittleren Fach zwei Streben-lang (6) eingesetzt und befestigt werden. 

Zum Abschluss legen Sie auf die Längsbalken (1) die Distanzstücke (10) und befestigen die Teile.

Schritt 4: Obere Seitenteile zusammenbauen

fwspielhaus5.gif

Im vierten Schritt werden nun die oberen Seitenteile zusammengebaut. Dazu legen Sie wieder die Einzelteile auf den Boden aus Längsbalken (1), Seitenstreben (11) und Längsbalken-lang (14 ) und bauen sie zusammen. Wobei Sie darauf achten sollten, dass der Längsbalken (14) länger ist und gleichmäßig an beiden Seiten übersteht. 

Nun werden in den Fächern die Stützstreben (12 und 13) eingesetzt. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Stützstreben (13) in den inneren Fächern in der Mitte und die Stützstreben (12) in den äußeren Fächern auch nach außen zusammenlaufen.

Schritt 5: Montage Seitenteile

Setzen Sie nun die beiden oberen Seitenteile auf die Längsseiten auf und montieren Sie die Seitenteile, wobei Sie darauf achten sollten, dass der überstehende Balken oben liegt.

Schritt 6: Dachgerüst zusammenbauen

fwspielhaus6.gif

Im nächsten Schritt wird das Dachgerüst zusammengebaut. Dieses könne Sie direkt auf das fertige Untergerüst aufsetzen. Dazu werden erst die Querbalken-kurz (15) und die Firststreben (16) auf beiden Seiten montiert und mit dem Längsbalken-lang (14) verbunden. 

Im nächsten Schritt legen Sie die Dachstützen (18) auf und montieren sie. Die Abstände sollten mit den Abständen der unteren Fächer harmonieren. Im vorderen und hinteren Teil werden die Dachstützen-schräg (17) angepasst, eingesetzt und befestigt. Die mittleren Dachstützen erhalten eine Dachstrebe (19), die ebenfalls angepasst, eingesetzt und befestigt wird.

Schritt 7: Dachdecken

Damit es nicht hereinregnet, wird natürlich noch das Dach gedeckt, falls Sie vorher nicht noch Richtfest feiern möchten. 

Zum Dachdecken können Sie verschiedene Materialien verwenden: entweder als einfachste Lösung eine Dachbahn auflegen und mit sog. Pappnägeln befestigen, eine OSB-Platte aufnageln oder imprägnierte Fassadenbretter aufbringen. 

Die edlere Variante wäre eine Eindeckung mit Dachziegeln. Wie das gemacht wird, entnehmen Sie bitte unserer Anleitung "Auch ein Carport braucht ein schönes Dach". 

Einfacher und statisch sicherer ist eine Dacheindeckung mit Bitumenschindeln, die es in vielen Farben gibt. Man kann aber auch mit Bitumenwellplatten ein Dach eindecken.

Schritt 8: Gefache ausmauern

Nun müssen noch die Zwischenräume zwischen den Balken gefüllt werden, in der Fachsprache Gefache genannt. Für die Ausmauerung von Gefachen haben sich Steine aus Porenbeton bewährt, einem massiven Wandbaustoff, der sich ähnlich wie Holz bearbeiten und damit den Gefachformen leicht anpassen läßt. Hier wird auch die Befestigung mit mittels einer Dreikantleiste erklärt. Alternativ können die Steine auch mit speziellen Porenbetondübeln befestigt werden. Informationen darüber können Sie bei TOX erhalten. 

Wem das mit den Steinen zu mühsam ist, kann natürlich auch für den Außenbereich geeignetes Sperrholz maßgerecht zuschneiden und mit Winkeln in den Gefachen befestigen. Mit etwas weißer Farbe sieht das dann fast genauso aus wie ein echtes Fachwerkhaus.

Schritt 9: Holzbalken anstreichen

Zum krönenden Abschluss streichen Sie dann das ganze Haus z. B. die Holzbalken natürlich in schwarz mit Holzlasur auf Wasserbasis. Der Porenbeton kann mit einer wasserfesten Silikonharzfarbe angestrichen werden und fertig ist das Fachwerkhaus. Eine Übersicht über verschiedene Holzbehandlungsmittel und Holzschutz von A bis Z, steht für Sie hier bereit.

Materialliste

Nr.Anz.BenennungMaßeMaterial
16Längsbalken7 cm x7 cm x 215 cmKiefer/Fichte
22Querbalken unten7 cm x7 cm x 164 cmKiefer/Fichte
310Seitenstreben kurz7 cm x7 cm x 73 cmKiefer/Fichte
44Seitenstreben lang7 cm x7 cm x 80 cmKiefer/Fichte
52Querbalken oben7 cm x7 cm x 178 cmKiefer/Fichte
612Strebe lang - Querseite7 cm x7 cm x 50 cmKiefer/Fichte
74Stützstrebe - Längsseite7 cm x7 cm x 84 cmKiefer/Fichte
84Stützstrebe - Querseite7 cm x7 cm x 95 cmKiefer/Fichte
94Strebe lang - Längsseite7 cm x7 cm x 40 cmKiefer/Fichte
106Distanzstücke7 cm x7 cm x7 cmKiefer/Fichte
1110Seitenstreben kurz7 cm x7 cm x 30 cmKiefer/Fichte
124Stützstrebe - kurz7 cm x7 cm x 51 cmKiefer/Fichte
134Stützstrebe - lang7 cm x7 cm x 59 cmKiefer/Fichte
143Längsbalken - lang7 cm x7 cm x 254 cmKiefer/Fichte
154Querbalken - kurz7 cm x7 cm x 78,5 cmKiefer/Fichte
162Firststrebe7 cm x7 cm x 114 cmKiefer/Fichte
174Dachstützen schräg7 cm x7 cm x 86 cmKiefer/Fichte
186Dachstütze7 cm x7 cm x 150 cmKiefer/Fichte
193Dachstrebe7 cm x7 cm x 75 cmKiefer/Fichte