Bauanleitung Schaukelschaf - wenn es kein Schaukelpferd sein soll

Das Schaukelpferd hat eine mindestens dreihundertjährige Tradition und alte Schaukelpferde (natürlich aus Holz) sind gesuchte Museumsstücke. Das Pferd wollen wir nicht verdrängen, aber ein Schaf wäre doch eine gute Alternative. Zumal echte Schafe kleinen Kindern nicht gar so bedrohlich vorkommen, wie ein großes Pferd. Unsere Bauanleitung verhilft Ihnen zum eigenen Schäfchen in der Familie!

schaukelschaf1.jpg
schaukelschaf2.jpg

Bauplan Schaukelschaf

Schauen Sie sich zunächst unsere beiden obigen 3D-Abbildungen an, damit Sie auf den ersten Blick sehen, wie sich das Schaf zusammensetzt. Nachdem Sie sich nun einen Überblick verschafft haben, drucken Sie die Schablonen in Originalgröße aus.

schaukelschaf10.gif
schaukelschaf11.gif
schaukelschaf12.gif
schaukelschaf13.gif
schaukelschaf14.gif
schaukelschaf15.gif

Legen Sie nun die Schablonen auf eine Sperrholzplatte auf, zeichnen Sie die Umrisse nach sägen Sie dieseanschließend mit einer Stichsäge heraus. Dass die Kanten nachgeschliffen werden müssen, versteht sich ja von selbst - oder?

schaukelschaf16.gif

Die einzelnen Schichten des Schafes müssen nun laut Zeichnung Ü exakt übereinander gelegt und fixiert werden, um die Bohrungen für die Gewindestangen herzustellen (Positionen der Bohrungen sind auf den einzelnen Schablonen angegeben). Hierbei ist besonders darauf zu achten, dass die Bohrungen exakt senkrecht hergestellt werden. Das geht am besten mit einer Tischbohrmaschine. 

Nun, ähnlich einem Steckprinzip die einzelnen Holzschichten mit den Gewindestangen zusammenstecken, wobei zwischen den einzelnen Schichten um die Gewindestange die "Schlauch-Schlauch-Edelstahlrohr-Kombination" gesteckt wird (kleiner Schlauch kommt in großen Schlauch und zusammen dann in das Edelstahlrohr). Das heißt, dass abwechselnd ein Holzteil und ein Edelstahlrohr (gefüllt mit den Schlauchteilen) über die Gewindestange gesteckt werden, wobei vorsichthalber ein Ende mit einer Hutmutter gesichert werden sollte. Nachdem alle Teile zusammengefügt worden sind, wird das zweite Ende ebenfalls mit einer Hutmutter gesichert, aber noch nicht fest angezogen.

schaukelschaf18.jpg

Bevor das ganze nun verschraubt wird, sollten die Sitzfläche und die Rückenlehne noch mit ein wenig Leim an den Stirnseiten bestrichen und dann eingesetzt werden. Nun das ganze mit den Hutmuttern fest verschrauben. Die Gewindestangen, die die äußersten Teile am Hauptkörper befestigen, bekommen auf der Innenseite statt der Hutmuttern die Schlossschrauben, damit das Kind sich an ihnen nicht verletzen kann. Die Sitzfläche und Rückenlehne sollten nun noch durch kleine Schräubchen mit den Schichten des Hauptkörpers verschraubt werden....und fertig ist das Schaf, wenn es auch noch nicht schaukeln kann.

Nun müssen noch die ausgesägten und geschliffenen Kufen an die Hufe des Schafes angeschraubt werden. Die Wölbung muss besonders gleichmäßig sein, damit es später beim Schaukeln nicht holpert. Von den vier ausgesägten Kufen muss jeweils eine Kufe rechts und eine links neben die Hufe des Schafes gehalten und durch die vorgebohrten Löcher mit den 6,6 cm Gewindestangen, ähnlich wie oben, fest verschraubt werden. 

Zu guter Letzt schrauben Sie noch die Fußstütze in der für Ihr Kind entsprechenden Höhe zwischen die beiden Vorderbeine...fertig ist das Schaukelschaf.


Stückliste zum Bau des Schaukelschafs

MaterialMaßePos.
Birkensperrholz 18 mmca. 1,5 m² 
Birkensperrholz 6 mm25 cm x 27 cm (Sitzfläche) 
 25 cm x 27 cm (Rückenlehne) 
 4,5 cm x 27 cm (Fußstütze) 
Gewindestangen 8 mm2x 12,6 cm1
 1x 22,2 cm2
 4x 31,8 cm3
 8x 6,6 cm5
Hutmuttern - 8 mm Gewinde36 Stck 
Schlossschrauben - 8 mm - 70 mm lang4 Stck4
Edelstahl Rohre
      (Innendurchmesser 16 mm / Außendurchmesser 20 mm)36 x3 cm6
1x 27 cm7
Schläuche als Futter um Gewindestange
      Innendurchmesser 8 mm / Außendurchmesser 12 mm36 x3 cm6
1x 27 cm7
      Innendurchmesser 12 mm / Außendurchmesser 16 mm36 x3 cm6
1x 27 cm7