Bauanleitung Schaukelpferd aus stabilem Leimholz

schaukelpferd01.jpg

Ein Schaukelpferd fasziniert schon seit Generationen junge Erdenbürger im Vorschulalter. Vom wilden Galopp bis zur turnerischen Voltigiereinlage reicht dabei das Repertoire der kleinen Reiter. Sie können Ihr Kind mit einem selbst getischlerten Schaukelpferd in seiner kindlichen Entwicklung unterstützen und Ihm eine große Freude bereiten. Alles, was Sie dazu brauchen ist etwas Holz, eine Säge und etwas Leim. Doch nun viel Spaß beim Nachbau des Schaukelpferdes nach einem Bauplan von baumarkt.de.

Wir beginnen mit dem Zuschnitt des Kopfes (1) und den beiden Hinterbeinen (2). Übertragen Sie dazu mittels des Rasters die Umrisse des Kopfes und der Hinterbeine auf ein großes Stück Papier und fertigen Sie sich so eine Schablone an. Nun können Sie Kopf und Hinterbeine mittels einer Stichsäge aussägen. Die Kanten werden mit Schleifpapier abgerundet.

schaukelpferd03.jpg
schaukelpferd02.jpg

Auch Kufen (4), Sitzfläche (3), Distanzstück (5) und Rückenlehne (6) werden mit der Rastertechnik auf das Leimholz übertragen, ausgesägt und abgeschliffen.

In Beine und Kopf werden die angezeichneten Löcher für die Rundstäbe gebohrt. Dieser haben einen Durchmesser von 25mm. Außerdem wird die Bohrung für das Auge vorgenommen, ebenfalls im Durchmesser von 25mm.

schaukelpferd04.jpg Ansicht von oben
schaukelpferd05.jpg Ansicht von vorne
schaukelpferd06.jpg Ansicht von hinten

Verbinden Sie nun mit Dübeln Hinterbeine (2) und Distanzstück (5). Jeweils zwei Dübel auf jeder Seite sollten ausreichen. Bohren Sie dazu die Löcher für die Dübel in Distanzstück und Hinterbeine vor. Achten Sie dabei darauf, dass Hinterbeine und Distanzstück eine Ebene bilden.

Die Sitzfläche (3) wird mit dem Ausschnitt vorne auf den Kopf (1) des Pferdes geschoben und mit Dübel und Leim am Kopf befestigt. Der Dübel wird von der einen Seite des Ausschnitts eingebracht und sollte so lang sein, dass er noch in die andere Seite des Ausschnitts eingreift. 

Leimen Sie nun die Rückenlehne auf die Sitzfläche. Für zusätzliche Stabilität sorgen dabei zwei Holzdübel. 

Nehmen Sie die Kufen (4) zur Hanf und bohren Sie an den angezeichneten Stellen Löcher im Durchmesser von 25 mm und einer Tiefe von 15 mm. 

In die Hinterbeine und den Kopf werden jetzt die Rundstäbe gesteckt und anschließen außen auf die Kufen (4) geleimt. Beine und Kopf werden zusätzlich noch mit Dübeln am Rundstab befestigt, die Griffstange wird ebenfalls fest geleimt.

schaukelpferd07_g.jpg Masszeichnung
schaukelpferd08_g Vorlage Kufen
schaukelpferd09_g Vorlage Distanzstück und Rückenlehne
schaukelpferd10_g Vorlage Kopf
schaukelpferd11_g Vorlage Hinterbeine
schaukelpferd12_g Vorlage Sitzfläche

Materialliste Schaukelpferd

Maßangaben in cm
1 stk. Kopf(1)Fichte-Leimholz55,0x 28,0x 2,5 cm
2 stk. Hinterbeine(2)Fichte-Leimholz26,0x 22,0x 2,5 cm
2 stk. Sitzfläche(3)Fichte-Leimholz47,5x 19,0x 2,5 cm
2 stk. Kufen(4)Fichte-Leimholz96,0x 14,5x 2,5 cm
1 stk. Distanzstück(5)Fichte-Leimholz12,5x 8,5x 2,5 cm
2 stk. Rückenlehne(6)Fichte-Leimholz9,0x 7,0x 2,5 cm
1 stk. GriffstangeBuche25mm Durchm./19 cm lang
2 stk. RundstäbeBuche25mm Durchm./26,5 cm lang