Bauanleitung Regal für CDs, DVDs, Bücher und andere Kleinteile

darst1.gif

Die CD-Roms und DVDs stapeln sich neben dem Monitor, Fach- und sonstige Bücher liegen störend im Fußraum herum und auch sonst sammeln sich gerne einige Kleinteile im Bereich des Computers an. Diesem Zustand können Sie jetzt Abhilfe verschaffen. Wir möchten Ihnen ein leicht nachzubauendes Vielzweckregal mit dekorativen Multiplexkanten vorstellen, das Sie an Ihrer Wand befestigen können. 

Die oberen Fächer sind für CD-Roms oder DVDs vorgesehen, wahlweise stehend oder liegend. In dem größeren Fach können Sie Ihre Computer-Fachliteratur unterbringen. Die drei Schubladen nehmen alles auf, was klein, aber nützlich ist und immer griffbereit sein sollte. 

Lassen Sie sich die Multiplexteile im Holzhandel auf die richtige Größe schneiden. Die beiden Seitenteile (1) und die Boden- und Deckelteile (2) müssen mit der Gehrungssäge auf Gehrung geschnitten werden. Dann glätten Sie mit feinem Schmirgelpapier die sägerauhen Kanten. Fräsen Sie mit dem Winkelschleifervorsatz oder mit dem Nutfräser eine Nut für die Formfeder in die Gehrungskante, wie in Darstellung 2 ersichtlich.

Dann fräsen Sie in die Innenseiten der Seitenteile (1) jeweils 15 Zentimeter von der Ober- und Unterkante eine 6 mm tiefe Nut für den Einschub der Zwischenböden, wie in Darstellung 3 ersichtlich.

darst2.gif
darst3.gif
darst4.gif

In das Bodenteil (2) fräsen Sie zwei entsprechende Nuten, jeweils 20 Zentimeter von der Seitenkante entfernt, für den Einschub der Zwischenteilung. In das Deckelteil (2) fräsen Sie jeweils 21 Zentimeter von der Gehrungsinnenkante entfernt zwei Nuten, wie in Darstellung 4 ersichtlich. 

Nun können Sie die Seitenteile (1) und die Boden- und Deckelteile (2) mit den Formfedern rechtwinklig zu einem Rahmen verleimen. Verpressen Sie die Teile, beispielsweise mit Zwingen, bis der Leim abgebunden hat. Der Zwischenboden (3) muss ebenfalls zwei schmale Nuten, wie in Darstellung 4, im Abstand von 21,5 Zentimetern von den Seitenkanten bekommen. Der Zwischenboden (4) bekommt zwei breite Nuten, wie in Darstellung 3, im Abstand von 20,5 Zentimetern von den Seitenkanten. 

darst5-neu.gif
darst7.gif

Nun bauen Sie die Schubladen. Hierzu müssen alle zwölf Seitenteile (7), wie vorher schon die Teile 1 und 2, auf Gehrung gebracht werden, wie in Darstellung 5 ersichtlich. Fräsen Sie auch Nuten für die Formfedern. 

Nun fräsen Sie eine 4 mm breite Nut, mit einem Abstand von 5 mm von der Unterkante, in jedes der 12 Seitenteile. Diese Nut ist für das Einschieben der Schubladenböden, wie in Darstellung 6 ersichtlich. Sie können jetzt jeweils drei der Seitenteile mit Federn verleimen. Bringen Sie etwas Möbelwachs auf die Kanten der Schubladenböden (8) auf, dann lassen Sie sich ganz leicht in die Nut einschieben. Verpressen Sie die Teile bis zum Abbinden des Leims. 

Befestigen Sie nun an dreien der Teile jeweils einen Griff, beispielsweise einen Kugelgriff (d=16mm). Je nach Griffart müssen Sie eventuell mit dem Holzbohrer vorbohren und den Knauf von der Rückseite verschrauben. Dann leimen Sie die Schubladenvorderteile ebenfalls mit Formfedern an. 

Bringen Sie auf die Einschubkanten der Teile 3, 4, 5 und 6 etwas Möbelwachs auf und schieben Sie diese in die entsprechenden Nuten ein. Schieben Sie die Schubladen in die entsprechenden Fächer. 

Nun müssen Sie nur noch rückwärtig an der oberen Kante der Seitenteile jeweils ein Metallverbindungsteil anschrauben, wie in Darstellung 7 ersichtlich, und dann können Sie das Regal mit zwei Dübeln an der Wand befestigen.

Materialliste Regal für CDs

PositionAnzahlMaterial / StärkeMaße
3 / 44 StückMultiplex / 640 x 200 mm15 mm stark
3 / 42 StückMultiplex / 640 x 200 mm15 mm stark
52 StückMultiplex / 200 x 160 mm15 mm stark
62 StückMultiplex / 200 x 160 mm3 mm stark
72 StückMultiplex / 200 x 150 mm15 mm stark
83 StückMultiplex / 180 x 180 mm3 mm stark
92 StückMetallverbinder / 10 x 40 mm 
 3 StückSchubladengriffe 
 20 StückFormfedern