Bauanleitung: Platzsparende Garderobe für kleinere Wohnungen

A_im_neu.jpgB_im_neu.jpg Unsere Bauanleitung betrifft eine Garderobe, die vor allem für kleinere Wohnungen und Appartements gedacht ist. Unsere Farbvorschläge sind nur Vorschläge , Sie können natürlich ganz andere farbliche Akzente setzen. Unsere Garderobe kommt aus mit einem Maß von 188 cm in der Höhe und 70 cm in der Breite, wobei statt des rechteckigen Spiegels aneu.jpg auch ein Rundspiegel genommen werden kann bneu.jpg.

Der innenarchitektonische Pfiff ist, daß der Spiegel und der Ablagekasten 8 cm über die Rückwand hinausragen.

Bevor Sie anfangen, "brüten" Sie zunächst einmal über den Maßen der Ansicht cneu.jpg und der Seitenansicht dneu.jpg. Wenn Ihre Garderobe etwas größer oder schmaler ausfallen soll, sollten Sie das genau ausmessen und auch unsere Materialliste für Ihre Zwecke berichtigen. Die MDF-Platten, aus denen die Garderobe gefertigt werden soll, sollten Sie vor dem Zusammenbau auf der Stirnseite mit einer Grundierung "absperren", da die Platten stark saugen. Sie sollten schon vor dem Zusammenbau gestrichen werden.



E_im_neu.jpg F_im_neu.gif Nach dem Zusammenschrauben sollte die MDF-Platte gespachtelt und dann nochmals gestrichen werden. (Falls Sie mehr über MDF und andere Holzwerkstoffe erfahren wollen, haben wir einen kleinen Exkurs für Sie vorbereitet).

Sinnvoll ist, die Löcher für die spätere Wandbefestigung als allererstes zu bohren und dann erst mit den Malerarbeiten loszulegen. Machen Sie sich vorab Gedanken, ob Sie Ihre neue Garderobe lackieren, beizen oder gar lasieren wollen. Jede einzelne Variante betont auf unterschiedliche Weise Ihr neues Möbelstück. In der Rubrik „Holz beizen, lasieren und lackieren“ finden Sie sowohl Arbeitsanleitung als auch allgemeine Infos.

R_im.jpg Um den Rundwinkel eneu.jpg herzustellen, verfahren Sie bitte wie folgt:

Nehmen Sie das Brett, aus dem Sie den Winkel tischlern wollen (40 x 40 cm). Übertragen Sie die Seitenmaße und den Mittelpunkt mittels einer Schnur und einem Bleistift. Schlagen Sie einen Nagel in den Mittelpunkt ein, befestigen Sie den Stift an einer genau 30 cm langen Schnur ("Knibbelarbeit") und zeichnen Sie nun den Radius.

Unter Umständen müssen Sie - je nach Geschick - ein wenig mit der Stichsäge üben, um den Bogen "rauszubekommen". Danach werden die Schnittkanten abgeschliffen und - falls kein Anstrich infrage kommt - ein Furnier "aufgebügelt".

Zusammenbau der Garderobe 



Gr_im_neu.jpg Verschrauben Sie die Teile 1neu.jpg, 2neu.jpg und 3neu.jpg. Falls Sie ein geübter Heimwerker (eine geübte Heimwerkerin) sind, können Sie natürlich auch leimen und Holzzapfen setzen.

Einen gewissen Design-Effekt erhält die Garderobe auch dadurch, daß ein Rundwinkel von innen gegen den Dreieckwinkel geschraubt wird 4neu.jpg. Dieser Rundwinkel (siehe Seitenansicht) nimmt einerseits die Kleiderstangen auf und tritt andererseits mit seiner Rundung hervor ("setzt sich ab"). In jedem Fall sollten Sie auch den Rundwinkel von hinten verschrauben. Wie der Rundwinkel anzufertigen ist und wie die Kleiderstangen positioniert werden sollen, entnehmen Sie bitte unserer Zeichnung eneu.jpg.

Nun verschrauben Sie die Platte für die Spiegelrückwand 5neu.jpgan der vorgesehenen Position. Achten Sie darauf, daß die Schraubköpfe auch wirklich im Holz versenkt werden, sonst könnte die Spiegelscheibe, die Sie im letzten Arbeitsschritt aufkleben, zerspringen.
Nachdem Sie den Ablagekasten 6neu.jpg   7neu.jpg   8neu.jpg aus der MDF-Platte zusammengeschraubt haben, verschrauben Sie ihn von vorne mit der Rückwand.

Dübeln Sie nunmehr die Garderobe an die Wand, verwenden Sie  n  u  r   einen Dübel, der für das jeweilige Mauerwerk geeignet ist. Damit ihren die Garderobe nicht eines Tages unverhofft entgegen kommt, haben wir in einem gesonderten Beitrag alles zusammengestellt, „vom richtigen Bohren bis zur Auswahl des richtigen Dübels. Verwenden Sie mindestens einen 10-er Dübel, decken Sie Bohrloch und Schraube mit Abdeckkappen ab.

Befestigen Sie nunmehr die Kleiderstangen 10neu.jpg, und zwar mit Halterosetten für Kleiderstangen.

Als letzten Schritt, wenn Sie nicht mehr mit Bohrer und Schraubendreher hantieren müssen, befestigen Sie den Spiegel 9neu.jpg auf der Unterkonstruktion. Es gibt dafür Spiegelklebeband oder pastöse Produkte auf Silikonbasis.

Material
Position Anzahl Bezeichnung Maße in cm
1 1 Rückwand (MDF-Platte) 188 / 70
2 1 Deckplatte (MDF-Platte) 70 / 50
3 2 Winkel (MDF-Platte) 20 / 40
4 2 Rundwinkel 20/ 40 (Siehe Zeichnung E)
5 1 Spiegelrückwand 30 / 80
6 2 Kastendeckplatte 16 / 30
7 2 Kastenseitenplatte 11,2 / 16
8 1 Kastenrückwand 11,2 / 26,2
9 1 Spiegel 30 / 80
10 2 Kleiderstangen 62,4
11 4 Halterungen (Rosetten) für Kleiderstangen

Statt der MDF-Platte können Sie natürlich auch Buche Multiplex oder 19 mm starkes Leimholz nehmen. In diesem Fall darf das Holz, damit die Maserung zur Wirkung kommt, nur geölt oder klarlackiert werden.