Bauanleitung: Kaminattrappe bzw. Dekokamin aus Holz

dekokamin01.jpg

Feuer hat schon zu Urzeiten die Menschen beeindruckt und in seinen Bann gezogen. Bis in die heutige Zeit, wo Stress und Hektik unseren Alltag bestimmen, sucht der Mensch die Nähe des Feuers. Nicht nur, um seine Nahrung zu garen, nein, er sehnt sich nach Wärme und Entspannung. Dies alles bietet uns ein Kamin, er bändigt das Feuer, lässt uns träumen und verschafft uns wohltuende Wärme. Eigentlich ein Muss in jeder Wohnung, in jedem Haus, wäre da nicht unsere Feuerstättenverordnung. Und nicht jeder hat sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen können oder wollen. Was also tun, wenn der Vermieter keinen Kamin vorgesehen hat und auch größere Umbauten nicht gestattet sind? Verzichten? Nein! Es gibt Alternativen, wie zum Beispiel ein Kamingewand (so lautet der Fachausdruck) ganz aus Holz. Zwar hat man kein echtes Feuer, aber zumindest erhält man so den Anschein von Gemütlichkeit und Wärme. Und diese können Sie mit unserer Bauanleitung schnell erreichen.

Geht es um echte Wärme, die von der Attrappe ausgehen soll, so können Sie in die Wand um den Kamin eine Wandheizung einbauen.

Bauanleitung Dekokamin

dekokamin02.jpg
Das Kamingewand (wir nennen es den Dekokamin) besteht aus einer Rahmenkonstruktion aus MDF-Platten. Wie Sie aus den Zeichnungen ersehen können, wird der Kamin aus einzelnen Kästen zusammengesetzt, die miteinander verschraubt und verleimt werden. Zur Verzierung haben wir drei verschiedene Profilholzleisten genommen, die auf verschiedene Bereiche des Kamins aufgesetzt und verleimt werden. 

Der Dekokamin sollte am besten in der Nähe seines Aufstellortes zusammengebaut werden, da er nach der Fertigstellung ein ziemliches Gewicht auf die Waage bringt.

Als Grundgerüst dient ein 5 cm hoher Rahmen, der ein Außenmaß von 45 cm x 145 cm hat. Zur Verstärkung der Bodenplatte werden im Zwischenraum Verstrebungen eingesetzt. Auf dieses Grundgerüst wird eine MDF-Platte 1,5 cm x 45 cm x 145 cm aufgesetzt, verschraubt und verleimt. 

Auf die Grundplatte werden nun nacheinander die einzelnen Korpusteile aufgesetzt. Vorher müssen sie allerdings zurecht geschnitten, verschraubt und verleimt werden. Bevor die einzelnen Teile miteinander verschraubt werden, sollten sie auf der Grundplatte genau ausgerichtet werden. Achten Sie dabei auf eine gleichmäßige Verteilung. Die Teile lassen sich besser ausrichten, wenn man den Grundriss der einzelnen Korpusteile vorher leicht mit einem Bleistift auf der Grundplatte vorzeichnet.

dekokamin03.jpg Vorderansicht
dekokamin04.jpg Seitenansicht und Schnitt A-A
dekokamin05.jpg Schnitt B-B und Schnitt C-C

Das Grundgerüst besteht aus drei verschiedenen Korpusteilen, die auf beiden Seiten der Grundplatte stehen und von einem Korpus mit den Maßen 10 cm (Höhe) x 30 cm (Tiefe) x 80 cm (Breite) getrennt werden. Darauf wird eine Platte mit den Maßen 2 cm x 40 cm x 142 cm gesetzt und mit den Korpusteilen verschraubt. Unter diese Platte wird in den Zwischenraum zwischen dem Grundgerüst ein weiterer Korpus eingesetzt, der ebenfalls 10 cm hoch, 30 cm tief und 80 cm breit ist.

dekokamin06.jpg Draufsicht und Schnitt D-D
dekokamin07.jpg Schnitt E-E und Schnitt F-F
dekokamin08.jpg Schnitt G-G und Schnitt H-H
Auf die mittlere Platte wird nun der nächste Korpus aufgesetzt. Dieser hat die Außenmaße von 10 cm x40 cm x 136 cm und wird wiederum mit der mittleren Platte verschraubt. Auf diesen Korpus wird nun als Abschluss eine Massivholzplatte mit einer Dicke von 5 cm aufgesetzt, die am besten mit Dübeln am darunter liegenden Korpus befestigt wird. 

Damit der Dekokamin noch das Aussehen eines echten Kamins bekommt, wird er nun noch angestrichen. Vorher sollten jedoch noch alle scharfen Kanten entgratet werden. Grundieren Sie den Kamin mit weißer Farbe vor. 

Danach können Sie den Kamin in beliebiger Farbe streichen. Wie das richtig funktioniert, können Sie in unserer Anleitung "Holzmöbel richtig streichen" nachlesen. Vielleicht möchten Sie aber auch lieber das Holz beizen?

dekokamin09.jpg

Sie sollten dabei Außenränder der oberen und der mittleren Platte, sowie die vordere Seite der äußersten Korpusteile aussparen, weil hier noch die Zierleisten aufgesetzt werden. 

Als Zierleisten haben wir die auf der Zeichnung abgebildeten Formen gewählt. Sie sollten beim Kauf der Zier- bzw. Profilleisten auf die Maße achten, damit Sie sich hinterher nicht darüber ärgern, wenn diese nicht genau auf den vorgesehenen Platz passen. Wenn Sie die Profilleisten nicht in den vorgegebenen Maßen bekommen sollten, können Sie die Korpusteile natürlich dementsprechend anpassen. Deshalb ist es sinnvoll wenn Sie die Leisten vor dem Zuschneiden der Korpusteile kaufen.

Materialliste Dekokamin

lfd.NrStck.BenennungAbmessungenMaterial
1Korpus 1
2Seite lang1,5x 3,5x 145 cmMDF - Platte, Fichte
6Seite kurz1,5x 3,5x 42 cm
1Zwischenstück1,5x 3,5 x36 cm
1Deckplatte1,5x 45 x 145 cm
2Korpus 2
2Seiten lang außen1,5x 10 x 40,5 cmMDF - Platte, Fichte
2Seite lang innen1,5x 10 x 39 cm
2Seite lang vorne1,5x 10 x 19,5 cm
2Seite kurz hinten1,5x 10 x 18 cm
4Boden- u. Deckenplatte1,5x 16,5x 39 cm
3Korpus 3
2Seiten lang außen1,5x 36 x 70 cmMDF - Platte, Fichte
2Seite lang innen1,5x 34,5x 70 cm
2Seite kurz vorne1,5x 15 x 70 cm
2Seite kurz hinten1,5x 13,5x 70 cm
2Bodenplatte1,5x 12 x 34,5 cm
4Korpus 4
4Seite lang1,5x 31 x 80 cmMDF - Platte, Fichte
4Seite kurz1,5x 10 x 80 cm
2Bodenplatte1,5x7x 31 cm
5Korpus 5
4Seite lang1,5x 10 x 80 cmMDF - Platte, Fichte
4Seite kurz1,5x 10 x 30 cm
4Boden- u. Deckenplatte1,5x 27 x 77 cm
6Korpus 6
2Seite lang1,5x 10 x 136 cmMDF - Platte, Fichte
4Seite kurz1,5x 10 x 37 cm
 
71Mittlere Platte2x 42 x 140 cmLeimholzplatte, Fichte
81Deckplatte5x 45 x 145 cmLeimholzplatte, Fichte
 
9Zierleisten für mittlere Platte (Leiste 2)
1Leiste lang1x2x 142 cm 
2Leiste kurz1x2x 43 cm 
10Zierleisten für Deckplatte (Leiste 1)
1Leiste lang2,9x5x 150,8 
2Leiste kurz2,9x5x 47,9 
11Zierleisten für Korpus 3 (Leiste 3)
6Leiste1x5x 65,5 
12Zierleisten für Korpus 2/3 (Leiste 4)
2Leiste lang4,5x 4,5x 42 cmViertelstab, Kiefer
2Leiste kurz4,5x 4,5x 19,5 cmViertelstab, Kiefer
Holzschrauben, Holzleim, Nägel, Dübel, Farbe oder Dekorfolie